Wlan-Karte scheint zu interessantem Fehler zu führen
Geschrieben: 30 Mai 2012 12:39 AM   [ Ignorieren ]
Newbie
Total Beiträge  38
Beigetreten  2011-08-18

Hey Leute

Vor einer Woche ist mein neuer PC geliefert worden, seit dem führen wir eine glückliche Ehe, bis auf ein kleines Detail:

Jedes Mal, wenn der PC startet, beginnt nach etwa 2-5 Minuten, der PC zu “ruckeln” (etwa jede Sekunde bleibt die Maus, das Bild, der Ton und scheinbar auch alles Andere für einen Sekundenbruchteil stehen, einem Lag nicht unähnlich), ungeachtet meiner momentanen Bildschirmtätigkeit. Ein bis zwei Minuten später reconnected sich die WLAN-Karte mit dem Heimnetzwerk und alles ist wieder so flüssig, wie es mit einem Ivy-Bridge-Prozessor und 16GB RAM zu erwarten wäre cool grin

Während des Lag-Vorgangs führt ein manuelles Reconnecten Klick auf WLAN-Symbol, Netzwerk trennen, Doppelklick auf nun getrenntes Netzwerk) zu einer sofortigen Besserung des Problems.

Im Ereignisprotokoll wird dazu noch haufenweise das Ereignis 4001 bei WLAN-AutoConfig angezeigt. Dies habe ich gegoogelt, jedoch handelt es sich hierbei um eine automatische Abschaltung der WLAN-Karte, welche bei mir NICHT erfolgt.

Hat jemand irgendwelche kreativen Lösungsvorschläge? =) Meine Karte ist von LogiLink und ich habe bereits sowohl aus dem Internet geladene, als auch auf der CD mitgelieferte Treiber kreuz und quer durchinstalliert, ohne dass sich etwas gebessert oder verschlechtert hat. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass es nicht um die Karte, sondern um eine Windows-Marotte geht… Habe Win7 Ultimate 64.

Vielen Dank für Eune Aufmerksamkeit me gusta

 Signatur 
Profil
 
 
Geschrieben: 30 Mai 2012 05:14 AM   [ Ignorieren ]   [ # 1 ]
Sr. Freak
Total Beiträge  12934
Beigetreten  2010-09-21

Wie verhält sich der PC wenn die Karte ausgebaut ist?

 Signatur 

Ein Land voller Idioten wählt einen Idioten zum Präsidenten, um sich dann ewig darüber aufzuregen, dass er ein Idiot ist.
Genau mein Humor!

Profil
 
 
Geschrieben: 30 Mai 2012 10:08 AM   [ Ignorieren ]   [ # 2 ]
Jr. Member
Total Beiträge  67
Beigetreten  2009-07-29

Moin,

versuch mal in den Netzwerkkarten eigenschften der Karte die Option “Computer kann das Gerät ausschalten, um energie zu sparen” auszuschalten.

Damit solltest Du zumindest den Reconnect deaktivieren.

Mach mal noch einige Angaben zum Betribssystem und deinem Router.

Profil
 
 
Geschrieben: 30 Mai 2012 11:27 AM   [ Ignorieren ]   [ # 3 ]
Sr. Freak
Total Beiträge  5235
Beigetreten  2011-07-18

Sollte das Problem nicht mit Bordmitteln gelöst werden können, hier schon mal vorab:

Zieh Dir eine Linux-Live-CD (bspw. Ubuntu oder Knoppix), starte von dieser, öffne ein Terminal und poste (in Code-Tags) die Ausgaben von

lspci -nn 

sowie

ifconfig 

.

 Signatur 
$> cd /pub/
$> 
more beer 
Profil
 
 
Geschrieben: 30 Mai 2012 11:46 AM   [ Ignorieren ]   [ # 4 ]
Jr. Member
Total Beiträge  67
Beigetreten  2009-07-29

Ik will Dir jetzt nicht zu nahe treten, aber was hat er denn da von?

Er hat das Problem unter Windows (zumindest gehe ich davon aus)? Ob es pci kollisionen gibt, kann er auch im Windows sehen, auch die Netzwerkeigenschaften kann er leicht ohne eine LiveCD sehen.

Profil
 
 
Geschrieben: 30 Mai 2012 12:04 PM   [ Ignorieren ]   [ # 5 ]
Sr. Freak
Total Beiträge  5235
Beigetreten  2011-07-18

lspci gibt wesentlich mehr her, als IRQ und Speicherbereich, ifconfig auch wesentlich mehr, als das windowsianische ipconfig.

Im Übrigen steht im einleitenden Satz etwas von “Wenn mit Bordmitteln keine Lösung gefunden wird”, was soviel bedeutet wie “Wenn mit Bordmitteln keine Lösung gefunden wird”.

Insofern:

 Signatur 
$> cd /pub/
$> 
more beer 
Profil
 
 
Geschrieben: 30 Mai 2012 12:15 PM   [ Ignorieren ]   [ # 6 ]
Jr. Member
Total Beiträge  67
Beigetreten  2009-07-29

Fühlst Du Dich immer gleich angepisst? Unfassbar…

Ich kann dieses “Wenn mit Bordmitteln keine Lösung gefunden wird” auf den Tot nicht leiden… Diese Tools stehen unter Windows genau so zu verfügung wie unter unix. Die Sysinternal PS tools z.b. bringen das meiste mit.

Also: Locker bleiben und tief durchatmen.

P.S.: lspci gibt mir nicht mehr Infos als ich auch in Windows sehen kann… smile Nur gibt es im Windows diese Infos per Hausmittel eben nicht in einer Reihe in der Konsole… das Gleiche gilt übringens für ifconfig… die Eigenschaften Werte kann man auch abrufen…

Peace! wink

Profil
 
 
Geschrieben: 30 Mai 2012 01:22 PM   [ Ignorieren ]   [ # 7 ]
Sr. Freak
Total Beiträge  5235
Beigetreten  2011-07-18

Noch bin ich nicht angepisst, aber man kann durchaus ohne Gestik / Mimik in so ziemlich alles etwas hineininterpretieren.

Aber um für Dich meine Gedankengänge zu erläutern:

Sollte mit den Windowsusern (und ggf. Zusatzsoftware - und hier verstehe ich nicht, was Du gegen Bordmittel hast, begrenzten diese sich auf Windoze itself, stünde hier WinTools -) keine Lösung erreicht werden, stehe ich für eine Lösung auf dem Weg über Linux zur Verfügung. Da ich KEIN Windowsuser bin, möge mir nachgesehen werden, dass ich dann auch mit den Programmen an die Lösung gehe, die ICH für richtig halte. Ob das auch mit XY erreicht werden kann, ist mir ziemlich wumpe. Wenn ich schon ohne Glaskugel Ferndiagnosen erstellen soll, dann bitte mit Ausgaben, die mir vertraut sind und mit denen ich arbeiten kann. Was anderes wäre es, wenn die Programme eine Änderung am Sytem vornähmen, was bei einer Live-CD nicht gegeben ist.

/eot.

 Signatur 
$> cd /pub/
$> 
more beer 
Profil
 
 
Geschrieben: 31 Mai 2012 09:34 PM   [ Ignorieren ]   [ # 8 ]
Newbie
Total Beiträge  38
Beigetreten  2011-08-18

Schon mal danke für eure Lösungsvorschläge, ich setz mich da morgen mal mit auseinander, hatte bis jetzt noch keine Zeit.

gine, was für Angaben schweben dir genau vor?

Und Liebe und Toleranz bitte! :D

 Signatur 
Profil
 
 
Geschrieben: 01 Juni 2012 06:18 PM   [ Ignorieren ]   [ # 9 ]
Newbie
Total Beiträge  38
Beigetreten  2011-08-18

Ich habe nun die Karte entfernt und wieder eingebaut. Ist sie nicht drin, hab ich zwar keine Netzwerkverbindung, der PC laggt jedoch nicht. Nach dem Einstecken hatte ich das Problem seltsamerweise für 2 Systemstarts nicht, danach aber wieder.

Die Ereignisanzeige beschreibt die Warnung 4001 als “Der Dienst für die automatische WLAN-Konfiguration wurde erfolgreich beendet.”. (Komischerweise klingt das für mich in keinster Weise wie eine Warnung :D)

Ich bin dann über das Startmenü zu “Dienste” gelangt, und hab beim Dienst WLAN-AutoConfig (Im deutschen Windows als “Automatische WLAN-Konfiguration” tituliert) in Eigenschaften -> Wiederherstellung die Aktionen beim ersten und zweiten Fehler von “Dienst neu starten” in “keine Aktion durchführen” geändert. D.h. eventuelle Fehler müssten jetzt eigentlich ignoriert werden…  Zum Zeitpunkt der Verschriftlichung dieser Aufzeichnung läuft das System bereits 12 Minuten ruckelfrei, was eigentlich dafür spricht, dass auch kein Ruckeln mehr auftreten wird. Ich starte noch mal neu und checke was so passiert :D

“Computer kann das Gerät ausschalten, um energie zu sparen” wurde bei Ereignis-ID 4001 übrigens schon in anderen Foren empfohlen, hat aber nie funktioniert.

 Signatur 
Profil
 
 
Geschrieben: 01 Juni 2012 07:38 PM   [ Ignorieren ]   [ # 10 ]
Newbie
Total Beiträge  38
Beigetreten  2011-08-18

Verdammt, der PC laggt immer noch ein paar minuten nach dem Start, nichts von alldem hat was gebracht.

 Signatur 
Profil
 
 
   
 
Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames