Selfhosting vs Hosting Dienst
Geschrieben: 06 November 2016 10:56 PM   [ Ignorieren ]
Sr. Freak
Total Beiträge  9999
Beigetreten  2010-05-14

ACHTUNG HIER WIRD ES WIRR, GEDANKEN EINFACH RUNTER GEHACKT.

Provider stellt zum Ende des Jahres seinen Webspaceservice ein und nun ist die Frage wo hin mit der Seite.
Abschalten will ich sie nicht.

Nun ist die Überlegung mir einfach einen Raspberry Pi in den Keller zu stellen der dann die derzeit noch 13 MB Webseite hostet, wobei wenn das Teil dann bei mir steht wird die Webseite schnell dick mit Fotos zu gepackt und dann wird es wohl was mehr werden.
Dazu dann Domain mit DynDNS von Strato, damit die Anfragen auf die richtige Adresse gehen.
Wobei über IPv4 wird das wohl wegen dem Provider NAT schon nicht gehen, also muss es schon über IPv6 laufen.

Oder doch ein paar Euronen mehr im Moment investieren und einfach ein richtiges Hosting Paket buchen?
Hat man einen Hoster, ist das mit der Sicherheit nicht so eng. Wird da was geknackt ist man daheim immer noch sicher. Anders schaut das aus, wenn der Server im privaten Netz seht, ist der Pi oder die Webseite nicht sicher hat man die bösen Buben gleich im eigenen LAN.
Wobei wenn man dann einfach in der Fritzbox sagt das der Rechner mit der MAC nur Gast Zugriff hat… kann man das überhaupt.
Gerade geprüft, die Einstellung kann man vornehmen, dann muss man nur regelmäßig rein schauen, ob der PI nicht versucht dran vorbei zu kommen.

Da muss ich wohl doch noch mal ein paar Runden drüber schlafen.

Großer Vorteil am selber Hosten http.// oder ftp://meineMucke.Schwermetallbude.de per DynDNS direkt auf eine heimische Musikarchivkopie.

 Signatur 

....oO( Es ist längst mal wieder Zeit für einen gutes BIER )

 
Mus sich mal seine anderen Tausender raus suchen um Inspiration zu finden.

Profil
 
 
Geschrieben: 06 November 2016 11:17 PM   [ Ignorieren ]   [ # 1 ]
Jr. Freak
Total Beiträge  3428
Beigetreten  2010-07-14

Mein Versionierungspi zu Hause hängt per selbstbau Dyn-DNS im Netz und bekommt die klassischen Angriffe ab.
Striktes fail2ban und iptables mit Key-Auth vom lokalen Netz aus läuft nun seit gut 3 Jahren problemfrei.
Die Sicherheit der Seite ist da so gesehen das größte “Problem”.

Am pi an sich steckt ‘ne 32GB karte und ggf. kann man ja ‘nen 64GB Stick oder direkt ne Platte anklemmen. Bei ‘ner Platte am pi muss man nu schauen, dass man sie entsprechend konfiguriert, damit sie nicht dauerhaft läuft, aber auch nicht sofort abschaltet, sondern z.B. 15 Minuten läuft, wenn zugegriffen wurde. Sonst verschleißt sie flott. Das macht die Kiste nicht von Haus aus.

 Signatur 

“Die einen kennen mich, die anderen können mich.”
Konrad Adenauer

Profil
 
 
Geschrieben: 07 November 2016 01:16 AM   [ Ignorieren ]   [ # 2 ]
Sr. Freak
Total Beiträge  9999
Beigetreten  2010-05-14

Eigenes dyndns hab ich auch schon drüber nachgedacht.

Edit: Mit 32 GB sollte ich dicke erst mal hin kommen. Notfalls kann man den FTP direkt über die Fritzbox machen, dann brauch ich keine 2 Kopien der Mucke. LOL

 Signatur 

....oO( Es ist längst mal wieder Zeit für einen gutes BIER )

 
Mus sich mal seine anderen Tausender raus suchen um Inspiration zu finden.

Profil
 
 
Geschrieben: 07 Dezember 2016 12:25 AM   [ Ignorieren ]   [ # 3 ]
Sr. Freak
Total Beiträge  9999
Beigetreten  2010-05-14

So DynDns ist eingerichtet. Morgen vom Büro aus mal testen ob beim HTTP Aufruf der Adresse auch schön sauber die IPv6 angesteuert wird. Befürchte das er primär erst mal die IPv4 nimmt und damit dann ins NAT Chaos vom Provider rattert.

Wir werden sehen.

Edit: So Fritzbox spielt nur noch die IPv6 ein und die IPv4 die sich die Webseite beim Anlegen gezogen hat gelöscht.

 Signatur 

....oO( Es ist längst mal wieder Zeit für einen gutes BIER )

 
Mus sich mal seine anderen Tausender raus suchen um Inspiration zu finden.

Profil
 
 
Geschrieben: 07 Dezember 2016 08:53 AM   [ Ignorieren ]   [ # 4 ]
Sr. Freak
Total Beiträge  9999
Beigetreten  2010-05-14

Tut nicht…

Also noch mal aufschlauen und ausprobieren.
Da fällt mir gerade ein das Telefon ja noch über DSL läuft, dann kann ich einen Laptop übers DSL-Netz schicken, dann kann ich das auch direkt von außen testen. GENITAL! War wohl gestern schon zu spät für diesen Geistesblitz.

 Signatur 

....oO( Es ist längst mal wieder Zeit für einen gutes BIER )

 
Mus sich mal seine anderen Tausender raus suchen um Inspiration zu finden.

Profil
 
 
   
 
 
Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames