18.08.2015

DJ verärgerte den Beleuchtungstechniker

DJ verärgerte den Beleuchtungstechniker

Karma is a bitch!  LOL


  • 15.768 mal
  • Bookmark and Share
  • OO
  • 2,4 Punkte bei 5 Bewertungen
  • Zum Bewerten bitte anmelden!



Defekt? Hier Fehler melden!


Kommentare / Geblubber:

Möchtest du einen Kommentar verfassen? Dann melde dich an oder registriere dich jetzt bei bildschirmarbeiter.com!

Zum letzten Kommentar springen!

HandkäsMitMusik

Ich glaub’ ja nicht, dass da einer von Hand die Lichter ein- und ausschaltet. Ich denke vielmehr, dass das von der Musik automatisch getriggert wird, und irgendwann hat’s dann in der Mechanik beim ewigen Hin- und Herzappeln einen Ermüdungsbruch gegeben.

HandkäsMitMusik schrieb am 18.08.2015 um 15:16 | [Fav-Liste] #
Madame Tussauds

Zum einen heißt so einer heutzutage Lightjockey
zum anderen glaube ich, dass da bloß wieder einer an den Lichtschalter gekommen ist.
*SORRY*

Madame Tussauds schrieb am 18.08.2015 um 15:20 | [Fav-Liste] #
catdragon13

Bäääm, sicherung draußen lol guy

catdragon13 schrieb am 18.08.2015 um 15:56 | [Fav-Liste] #
ba-member

Das hat nichts mit einem verärgerten Lichttechniker zu tun und auch nicht mit Ermüdungsbrüchen von irgendwelchem Gezappel.
Moving Heads (Kopfbewegte Scheinwerfer) sind mechanisch schon so ausgelegt, dass sie die Bewegungen mehrere hundertausend mal mitmachen. Der Antrieb erfolgt über Achsen und Riemen, also nichts, was bei Ermüdung brechen könnte. Zumal bei der sichtbaren Show keine Bewegungen zu sehen sind, sondern lediglich die Dimmer/Shutter genutzt werden.

Auch ist die Lightshow definitiv nicht musikgesteurt. Das mag mit der Lichtorgel im Partykeller klappen, aber nicht bei einer solchen Show. Die Scheinwerfer und Effekte werden über ein Steuersignal (DMX) von einem Lichtpult von einem Lichttechniker aus passend gesteuert.

Entweder ist dieses Steuersignal ausgefallen, was zum Ausschalten der Scheinwerfer führt, oder es hat tatsächlich ein Sicherungsautomat oder RCD ausgelöst.

Zum Havariebetrieb hängen aber normale Weißlichscheinwerfer an einer anderen Stromverteilung. Sonst wärs ganz düster.

bloeki0815 schrieb am 18.08.2015 um 19:23 | [Fav-Liste] #
bubag

niemand mag klugscheisser….

lichtorgeln sind schon faszinierdene tiere…

bubag schrieb am 18.08.2015 um 20:37 | [Fav-Liste] #
ba-member

hm? also ich find das ganrnicht so abwegig… hab ich schon oft erlebt das es halt genau dann halt mal dunkel bleibt.  das problem ist keiner nimmt mehr die ganzen lichter wirklich zur kenntnis und die arbeit die dahinter steckt… und so kann man neue akzente schaffen. ... also ich finds immer lustig ^^  jungs ihr müsst öfter mal raus gehn abends ;D

TeaShirt schrieb am 18.08.2015 um 21:58 | [Fav-Liste] #
Dummkopf^2

@ bubag: Laut dem Online-Duden schreibt man Klugscheißer nicht mit zwei “s” -> also ich mag Besserwisser. Bin schließlich selber einer raspberry

Dummkopf^2 schrieb am 19.08.2015 um 1:19 | [Fav-Liste] #
Einma CPM un ne Cola,aba zackich

Tja, soeben ist aus der 300 Mann Party ne 1 Mann Party geworden lol guy

Einma CPM un ne Cola,aba zackich schrieb am 19.08.2015 um 12:09 | [Fav-Liste] #
Cool

Besserwisser ist man einfach so - ohne das man was dazu kann. Ganz einfach dadurch, dass der Rest um einen so dumm ist wink

Cool schrieb am 19.08.2015 um 16:28 | [Fav-Liste] #
Badmacstone

Ich war mir bis zum Höhenpunkt nicht sicher, ob das davor schon die Verarschung sein sollte.

Badmacstone schrieb am 19.08.2015 um 16:50 | [Fav-Liste] #
ba-member

@bloeki0815

lol die Arbeit von einem Lichttechniker während einer Show ist genauso anspruchsvoll, wie der von einem DJ. Er steht da und gibt sich größte Mühe beschäftigt auszusehen, während er mit seinen armen zappelt damit es aussieht als würde er was am Pult machen.

Der Lichttechniker baut nur alles auf, der rest läuft automatisch gesteuert vom Signal der vom DJ pult kommt.

papragu schrieb am 19.08.2015 um 17:06 | [Fav-Liste] #
ba-member

@papragu
Das mag auf nem 80. Geburtstag mit Hobby-DJ und Amateur-Leuchter vielleicht funktionieren, aber nicht bei solchen größeren Shows.
Ja, auch Lichtpulte, die so viel wie ein Mittelklassewagen (grandMA 2 Full Size für 50k€) kosten, haben zwat einen Audio-Eingang um Chaser (Lauflichteffekte) einigermaßen synchron zum Beat laufen zu lassen, aber auch so ein Pult kann die Musik nicht interpretieren und keine Spannungsbögen und Klimaxe erkennen, kann keine Blackouts und whatever passend setzen. Das Pult erkennt nicht, ob es Dubstep oder eine Ballade ist - Und beides erfordert definitiv anderes Licht.

Viel Arbeit des Lichttechnikers passiert vorher durch das Programmieren, aber das Fahren der Show geht nicht komplett per Autopilot. Er programmiert verschiedene Szenen und Arten von Effekten, die er dann Baukastensystemmäßig während der Show zusammensetzen kann, um entsprechend dem Verlauf des Liedes zu folgen.
Das ist vor allem wichtig, wenn DJ und Lichttechniker sich nicht kennen.

Bei Produktionen wie AC/DC Konzerten zum Beispiel läuft tatsächlich alles automatisch zum Time-Code ab. Pyro, Licht, Clicktrack bekommen alle die gleiche Timecode-Quelle und fahren dann passend zum Song ab. Es muss nur noch ausgewählt werden, welcher Song gerade läuft. Aber auch das macht die Techniker vor Ort nicht überflüssig und sie können nicht die Füße hochlegen.

bloeki0815 schrieb am 19.08.2015 um 18:56 | [Fav-Liste] #
Schwermetall

Das war dieser berühmte Bagger, der immer alle möglichen Kabel beim Baggern mit weg baggert. Der war sicherlich auf der Tanzfläche ordentlich am baggern, als er auf das DMX Kabel traf.

Schwermetall schrieb am 21.08.2015 um 19:42 | [Fav-Liste] #
Oern

@Schwermetall

Das mag auf nem 80. Geburtstag mit Hobby-DJ und Amateur-Leuchter vielleicht funktionieren, aber nicht bei solchen größeren Shows.
Ja, auch Lichtpulte, die so viel wie ein Mittelklassewagen (grandMA 2 Full Size für 50k€) kosten, haben zwat einen Audio-Eingang um Chaser (Lauflichteffekte) einigermaßen synchron zum Beat laufen zu lassen, aber auch so ein Pult kann die Musik nicht interpretieren und keine Spannungsbögen und Klimaxe erkennen, kann keine Blackouts und whatever passend setzen. Das Pult erkennt nicht, ob es Dubstep oder eine Ballade ist - Und beides erfordert definitiv anderes Licht.
Viel Arbeit des Lichttechnikers passiert vorher durch das Programmieren, aber das Fahren der Show geht nicht komplett per Autopilot. Er programmiert verschiedene Szenen und Arten von Effekten, die er dann Baukastensystemmäßig während der Show zusammensetzen kann, um entsprechend dem Verlauf des Liedes zu folgen.
Das ist vor allem wichtig, wenn DJ und Lichttechniker sich nicht kennen.
Bei Produktionen wie AC/DC Konzerten zum Beispiel läuft tatsächlich alles automatisch zum Time-Code ab. Pyro, Licht, Clicktrack bekommen alle die gleiche Timecode-Quelle und fahren dann passend zum Song ab. Es muss nur noch ausgewählt werden, welcher Song gerade läuft. Aber auch das macht die Techniker vor Ort nicht überflüssig und sie können nicht die Füße hochlegen.

Oern schrieb am 30.08.2015 um 9:07 | [Fav-Liste] #

Jetzt Kommentar schreiben!

Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames