06.12.2010

KenFm über WikiLeaks

KenFm über WikiLeaks

Ich hätte es nicht besser sagen können.


Tags: kenfm| wikileaks|
  • 24.310 mal
  • Bookmark and Share
  • OOOO
  • 4.45 Punkte bei 38 Bewertungen
  • Zum Bewerten bitte anmelden!



Defekt? Hier Fehler melden!


Kommentare / Geblubber:

Möchtest du einen Kommentar verfassen? Dann melde dich an oder registriere dich jetzt bei bildschirmarbeiter.com!

Seite 2 von 4 Seiten  <  1 2 3 4 >

Zum letzten Kommentar springen!

ba-member

Mhh ich bin 32 und ich kann mich an Rambo III erinnern wo Sylvester Stalone an der Seite der “Heiligen Krieger” gegen den bösen Ivan kämpft. Diese heiligen Krieger sind überwiegend Paschtunen und diese Paschtunen sind heute die bösen Taliban,,, ,,,also wenn ihr vor 20 Jahren einen “Taliban” abgeknallt hättet dann währe das echt against the United States and the Global fucking Freedom gewesen,,, ...ach ja und Sadam Hussein war btw. auch beim CIA und lange Zeit ein scheiss Guter und freundlicher Diktator der ne Menge US Waffen gegen seine Bevölkerung eingesetzt hat. Prost Mahlzeit Bundeswehr und Viel Spass beim Friedenseinsatz

icken! schrieb am 6.12.2010 um 20:56 | [Fav-Liste] #
pSyCeNeTiC

Haha Heute bei uns aufm Weihnachtsmarkt :D….


http://www.youtube.com/watch?v=EQv8slQro6M

pSyCeNeTiC schrieb am 6.12.2010 um 21:07 | [Fav-Liste] #
JOEY

also bei manchem, was ich hier lesen muss lnag ich mir doch echt kopf.

dr. seltsam erzählt irgendwas von panzerhaubizen und verfällt beinahe in extase bei der beschreibung, wie wir doch in sämtlichen krieggebieten dieser erde bitte noch blutrünstiger und unvorsichtiger vorgehen könnten, da krieg nunmal krieg ist. sehr gut! ganz großes kino. anstatt zu der erkenntnis zu gelangen, dass wir seit jeher, bei beihnahe jedem krieg der geschichte, vollkommen irrgeleitet von reigiösem fanatismus, der grenzenlosen gier nach rohstoffen und wertvollen gütern aller art, frei nach dem motto “das ist was wert. das nehm ich lieber mal an mich. hauptsache der andere hats nicht” sowie nationalen muskelspielchen hinter der maske des patriotismus anscheinend ein sinn dafür verloren haben, milde und umsicht in bezug auf kulturkreise, mögen sie auch noch so grundverschrieden sein, zu entwickeln (was ja die intention dieser veröffentlichungen darstellt bzw darstellen sollte) muss ich mir so einen bullshit durchlesen. leg die panzerzeitschrift weg und horch mal in dich rein. wenn du da auch nur bombendetonationen und maschinengewehrfeuer hörst würde es mich nicht wundern.

@painkiller: niemand verbietet dir erfolgreich im leben zu sein oder verbietet dir anzug und krawatte zu tragen. und ich hoffe niemand verlangt von dir, dass du dich rechtfertigen musst, wenn du es doch tust. aber es geht ja gerade darum, dass du die missstände, die nunmal fakt sind, erkennst und dich eben durch ein solches wissen, wie es jetzt immer häufiger zu tage kommt, verpflichtet fühlst auch in hoher position anders zu handeln. dafür sind sogar leute wie du unglaublich wichtig. damit sich solche sachen in weiteren generationen verantwortungstragender menschen einfach nicht wieder ereignet.

JOEY schrieb am 6.12.2010 um 21:16 | [Fav-Liste] #
ba-member

Ich finde ja die Wikileaks-Enthüllungen äußerst unspektakulär. Ich finde zwar diese Transparenz nicht schädlich sondern eher postiv. Aber trotzdem: Da steht nichts, was wir vorher nicht schon wussten.

Außerdem glaube ich nicht daran, dass alle Medien (v.a. hierzulande) von irgendjemandem kontrolliert werden. Der investigative Journalismus ist hier doch stark ausgeprägt. Dass alle Journalisten unterdrückt oder kontrolliert würden kann wohl wirklich keiner behaupten und gerade durch das Internet kommt man doch sehr schnell an alle Art von Informationen und Blogs aus aller Welt. Wenn die Regierungen tatsächlich die Grundrechte latend dermaßen einschränken würden, dass es keine freie Presse gäbe, müsste doch zumindest gelegentlich mal ein Redakteur verschwinden.

chop schrieb am 6.12.2010 um 21:26 | [Fav-Liste] #
Boulettenpaule

HA! Radio Fritz.
Ja, KenFM ist geil. Er spricht immer so!
Tja, Fritz ist der einzige Radiosender den ich überhaupt höre, gerade weil sie genau sowas sagen wie eben zu hören war.

Es ist ein öffentlich rechtlicher Sender und daher recht unabhängig.

Übrigens *grins* 3x dürft ihr raten woraus Radio Fritz entstanden ist hehehehe. Ich meine die Entstehungsgeschichte. Macht euch mal schlau wink

Boulettenpaule schrieb am 6.12.2010 um 21:57 | [Fav-Liste] #
Pancace Massacre

seit 00:20 komm ich nichtmehr mit

Pancace Massacre schrieb am 6.12.2010 um 21:58 | [Fav-Liste] #
PEnG peNG

wie einige leute denken, wikileaks hab sich darauf beschränkt nur dokumente von irgendwelchen “kriegen” zu veröffentlichen.

PEnG peNG schrieb am 6.12.2010 um 22:05 | [Fav-Liste] #
EwoK

Ich stimme Joey vollkommen zu . Bevor man schreit: ” Krieg ist Krieg. so ist das numal!”, sollte man sich mal fragen WIESO verdammt nochmal da Krieg herrscht.

KenFm >all

EwoK schrieb am 6.12.2010 um 22:16 | [Fav-Liste] #
Honk

Danke JOEY!

Wollte genau das gleiche schreiben!
Viele denken immer noch “KRIEG GLEICH FRIEDEN”!


Dr. Seltsam und co.: Hier kann ich nur den Kopf schütteln!


@chop:
unabhängige Medien? MUUUHAAAAAAA!

http://www.youtube.com/watch?v=iHlc3k3deAM&feature=player_embedded


Schau Dir mal welche Verleger bzw. Konzerne hinter der jeweiligen Zeitung / Zeitschrift stecken! Interessant ist auch die Anzahl…


Meistens übernehmen die Zeitungen die Nachrichten der Nachrichtenagenturen 1 zu 1.


Hör Dir das mal an…
http://alternativlos.org/9/
Dann kannst Du Dir bissl vorstellen wie das funktioniert.


Und zu Internet! Tja jetzt weisst Du warum das “Establishment” das Internet zensieren möchte und warum sie dich überwachen wollen!


Und das Video ist top! Besser hätte ich es auch nicht sagen können!

Honk schrieb am 6.12.2010 um 22:17 | [Fav-Liste] #
Honk

@icken!: So ist es!  LOL  LOL  LOL

Honk schrieb am 6.12.2010 um 22:25 | [Fav-Liste] #
weekendstar

Wollte gerade das gleiche schreiben JOEY, bin aber nicht dazu gekommen weil die Beiträge so lang sind.
Die Regierung und das Heiligen des Krieges als Mittel zum guten Zweck samt Gier nach Öl und Geld hat es tatsächlich geschafft,
dass du (Dr.Seltsam) und andere wirklich daran glauben, dass diejenigen die amerikanische Soldaten schlecht machen die eigentlichen Bösen sind.
Du erzählst hier etwas davon, dass nur versehentlich Zivilisten umkommen. Du erzählst etwas davon, dass sich amerikanische Soldaten (und allgemein das Militär) nur noch die bösen Schurken krallt, und nicht mehr Napalmbomben wirft und Zivilisten tötet.
Da gebe ich dir Recht.
ABER DIE AMIS SOLLTEN GAR NICHT IN AFGHANISTAN SEIN, UND DIE GANZE SHOW VOM GUTEN KRIEG HAST DU ANSCHEINEND BEREITS INHALIERT UND RECHTFERTIGST DAS NOCH DASS ,,NUR NOCH DIE BÖSEN STERBEN”. Wie kann man das denn nicht sehen? Nochmal: Es ist ein himmelweiter Unterschied, ob bei einem NOTWENDIGEM Einsatz nur die ,,bösen” sterben, oder ob bei einem INSZENIERTEM Einsatz die ,,bösen sterben”.
Denn genau das ist der Afghanistankrieg.
Bitte verbreite hier nicht mehr so nen Unfug, weil das viell. noch jemand glaubt und verbreitet.

weekendstar schrieb am 6.12.2010 um 22:37 | [Fav-Liste] #
Khamul

Das Video macht sich nur in einigen Punkten lächerlich bzw. unglaubwürdig…

Selber sag ich nichts gegen Wiki Leaks oder sonstwas… nur das Video beweist… das einfach nur irgendein “Mumpitz” von jemanden zusammengestellt wurde der im selben Maße dramatisiert, wie die beschuldigten.


Seine Argumentation, warum Deutschland in Afghanistan Krieg führt, bzw. warum Deutschland sich an solchen Einsätzen beteiligt, ist totaler Schrott.


Aus 50 % der Exporte, werden bei Licht betrachtet nur noch 6,7 % ...


Deutschland ist nicht die Wohlfahrt, und springt nicht, weil es ein anderes Land sagt. Was wir da machen, ist eigentlich nichts weiter als eine “Marktsicherung”.


Warum sonst sind soviele deutsche Unternehmen da vor Ort und am Wiederaufbau beteiligt? Deutschland kann nur an einem schnellen Marktwachstum in den entsprechenden Ländern hoffen, denn das ist ein Milliardengeschäft.

Wir sind da nicht, weil die USA das will… wir sind da, weil wir selber was vom Kuchen abhaben wollen.


Ob Wiki Leaks daran nu etwas ändert, an der Gesamtsituation ist fraglich. Nur mit solchen Videos werden nur wieder Halbwahrheiten in die Welt getragen, die jeder “Gutmensch/Verschwörungstheoretiker” fein nachplappert. Wer keine Ahnung über Zahlen und Fakten hat, der sollte sie auch nicht erwähnen.


Verstehe allerdings diese Panikmache nicht. All das, was erwähnt wird… ist schon vor der inbetriebnahme von Wiki Leaks bekannt. Wo ist der “WOW-Effekt”? Das ist doch alles nen alter Hut.


Hinweis: Der große Bruder und Emmanuel Goldstein (1984) waren am Ende ein und die selbe Person *sinnbildlich gesprochen*... man kann keinem Medium zu 100% vertraun.

Khamul schrieb am 6.12.2010 um 22:38 | [Fav-Liste] #
Honk

@Khamul:

Deswegen werden die deutschen Schafe langsam drauf vorbereitet… http://www.focus.de/politik/deutschland/debatte-um-wirtschaftskriege-guttenberg-stuetzt-umstrittene-koehler-these_aid_570401.html

Was tuen wir nicht alles für Wachstum!


Was ist an der Argumentation zum Afghanistan falsch?

Honk schrieb am 6.12.2010 um 22:48 | [Fav-Liste] #
ba-member

Hm, also ich finde das was Wikileaks macht, nämlich die veröffentlichung von wichtigen, aber bewusst zurückgehaltenen Dokumenten und Berichten, prinzipiell schon mal gut, da so etwaige Regierungen, Gruppierungen oder sogar einzelne Konzerne ihren Dreck den sie am Stecken haben, nichtmehr Vertuschen können und somit bewusst Menschen in die irre zu führen oder zu manipulieren. Allerdings bin ich mir noch nicht so ganz sicher inwieweit ich Wikileaks glauben schenken soll, da auch wikileaks nur seine sicht ausdrückt, und somit wieder eine subjektive sichtweise der geschenisse. Es ist auf jeden fall wichtig, dass man sich viele verschiedene Quellen zu einem thema ansieht, versucht alle eindrücke zu verstehen, und sich ERST DANN eine EIGENE Meinung bildet. Man sollte auf keinen fall irgendeiner seite blind und blauäugig vertrauen, denn so kennt man immer nur eine seite. Für anfechtungen meiner meinung bitte ich euch mich persöhnlich anzuschreiben da sonst die kommis zu lang und zu viel werden. THX

Nagelfar schrieb am 6.12.2010 um 22:55 | [Fav-Liste] #
ba-member

internet wurde net fürs militär entworfen sondern für die kommunikation von forschern in CERN.

shiverer schrieb am 6.12.2010 um 22:55 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

Es geht hier nicht darum das Krieg geil ist und das ich das lustig find wenn Leute in die Luft gesprengt werden, es geht hier darum das wir es mit einer Bedrohungslage zutun haben die die meisten nicht kapieren weil wir seit 60 Jahren ( gottlob ) keinen Krieg mehr im eignen Land hatten.

Wir denken weil der Kühlschrank voll Essen ist, dass Auto vor der Tür steht und wir wenn wir wollen zum Arzt gehen ist alles in Ordnung und es kann nichts passieren. Es wird immer so bleiben. Alles bleibt so wie es ist. Krieg ist unnötig, wir leben doch im Frieden!

Ja, wie ich schon sagte, dass dachten die Leute schonmal. So in den 30ern. “Wir hatten doch den schrecklichen 1. Weltkrieg, NIE WIEDER wird und darf es so einen Krieg geben!” Und deswegen wurde schön der Kopf in den Sand gesteckt und was nicht sein durfte wurde ignoriert. Selbst als schon Wehrmachtspanzer in Polen rollten meinte man noch “das gibt sich schon wieder”. Erst als Hitlers Truppen dann die Beneluxe und Frankreich im Blitz unterworfen haben und die Briten bei Dünnkirchen in den Ärmelkanal gefegt wurden ging den Leuten das Licht auf das sich einige einen Scheiss darum scheren ob andre Frieden wollen oder nicht.

Und genau so in der Art sieht es heute aus: Noch sind es Bombenanschläge in Ländern die “schön weit weg sind”, Ägypten, Bali, Phillipinen, irgendwo im Jemen oder im Irak. Aber was passiert wohl wenn man diese Typen die sich das ausdenken in Ruhe lässt?! Wenn man sie mal einfach machen lässt?! Natürlich wird momentan viel Panik gemacht, aber grad weil wir sie dort unten momentan im Kreis jagen kommen sie kaum zur Ruhe um Effektiv irgendwenn oder was nach Europa zu schicken.

Aber ich wette sollte nur ein effektiver, kleiner Anschlag in Deutschland stattfinden gibts wieder das kollektive Gejammer warum wir nichts gemacht haben und es heißt wieder böse Politik. Die Gasflaschen in den Regios hier in Köln sind zum Glück nicht hochgegangen, dass waren Stümper. Aber nehmen wir mal an die haben dort unten aufeinmal wieder Zeit ihr Leute lang und breit gründlich auszubilden. Wie lange dauert das dann bis die ersten kommen die KEINE Stümper sind?! Es wurden dort unten bereits definitiv Leute aufgebracht die vom Pass her Deutsche waren und sich dort haben ausbilden lassen.

Aber, schlaft schön weiter. “Du musst rauchen”. Schön weiterschlafen. Alles ist friedlich, alles ist sicher, alles bleibt wie es ist. Ich bin 22 und habe schon drei Währungen erlebt ( Ostmark, Westmark, Euro )und kann daher sagen, nichts ist konstant. Und wenn wir unsre kleine friedliche Insel erhalten wollen auf der eigentlich jeder sagen kann was er will sollten wir vielleicht gewisse Kreise nicht unbehelligt werken lassen.

Aber nunja, Geschichte wiederholt sich sagt man. Ist euch übrigens aufgefallen, wenn ich sag “Scheiss Türken” ist das Rassismus. Sag ich “Scheiss Amis” ist das erlaubt. Und jemand simpel als “Kamel” zu bezeichnen nur weil er andrer Meinung ist hat meiner Meinung nach soviel mit Intelligenz zu tun wie ein Eimer Milch mit bemannter Raumfahrt. Aber das ist nunmal Disskusionskultur in D im Jahr 2010: Wer radikal andrer Meinung ist wird beleidigt oder man wartet nur auf den richtigen Moment für die Nazikeule.

DrSeltsam schrieb am 6.12.2010 um 22:56 | [Fav-Liste] #
Khamul

@Honk

Am Afghanistankrieg ist eigentlich alles falsch - Human betrachtet. Kinder werden als Schutzschilde missbraucht, verdrahtet oder mit Handgranaten zu Checkpoints geschickt.


Aus wirtschaftlicher Sicht eine Goldgrube. Schau nur mal ins deutsche Gesetzbuch. Wenn du jemanden umbringst, dann während der Gerichtsverhandlung durch ein Lätzchen sabberst bekommst evtl. 5 Jahre wegen Totschlag, oder eine Einweisung in eine geschlossene Anstalt.


Hinterziehst du allerdings Steuern oder machst dich anderer Kapitalverbrechen schuldig - sind 5 Jahre ein Witz.
Du siehst… es zählen so oder so nur die wirtschaftlichen Interessen, nicht der Mensch der dabei zu schaden kommen könnte.


War das jetzt so neu? Ich denke nicht.


@ DrSeltsam: Guter Vergleich mit “Scheiß Amis” ... wink Das wird hier hoffentlich einigen zu denken geben.

Khamul schrieb am 6.12.2010 um 22:58 | [Fav-Liste] #
weekendstar

@Dr.Seltsam: Lies dir mal kurz meinen Beitrag durch falls du das noch nicht gemacht hast.
Hier ne Kurzfassung/Ergänzung:
Die Augen offen halten: JA
Daran glauben, dass das was die Amis (damit meine ich nicht das einfach Volk, sondern korrupte, macht-und geldbesessene Politiker) zur Zeit machen gut ist: NEIN!

Und mich beschleicht das Gefühl, dass viele einfach denken, dass wir uns nur wehren, und der Krieg gerecht ist, und dass man das daran sieht, dass wir dort Brunnen bauen.
Sogar deutsche Soldaten die bereits dort stationiert sind glauben bereits, dass sie von den Afghanen falsch verstanden werden und eigentlich die Demokratie fördern wollen und den Menschen helfen wollen.
Weil die Regierung das so einbläut!
DAS ist das wovor man wirklich Angst haben muss.

weekendstar schrieb am 6.12.2010 um 23:05 | [Fav-Liste] #
Khamul

@ Weekendstar

Wenn man hier wirklich was verändern will, gerade was die Politik angeht - dann sollten die Politiker in keinen Aufsichtsräten von diversen Unternehmen sitzen dürfen.

Wäre das erreicht, würde hier schonmal eine ganz andere Politik von stattengehen.

Khamul schrieb am 6.12.2010 um 23:07 | [Fav-Liste] #
weekendstar

@Khamul: DAS wird es aber nie geben^^
Das ließe sich nicht mit der Natur des Menschen vereinbaren.
Und falls sich jemand dafür einsetzen würde, ein politisches System so aufzubauen, dass es gerecht ist,
dann hätte er nur dann eine Chance sich durchzusetzen,
wenn a) das Volk das unterstützt und b) alle egoistischen Politiker entlarvt und verbannt werden.
Dann wären wir aber bald irgendwo zwischen Märchenwelt und Kommunismus…

weekendstar schrieb am 6.12.2010 um 23:12 | [Fav-Liste] #
The R

aus hass und gewalt folgt noch mehr hass und gewalt.
krieg ist hass und gewalt.

The R schrieb am 6.12.2010 um 23:13 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

Weekendstar, was das Problem mit Afgahnistan ist, ist grade das wirs nicht richtig machen und dank des LariFari “wir müssen doch friedlich sein” nicht richtig zulangen.

So dürfen unsre Soldaten z.B. bestimmte Waffensysteme in bestimmten Lagen nicht benutzen, Feinde dürfen sofern in Siedlungen verschanzt nicht angegriffen werden wenn nicht ausgeschlossen werden kann das Zivilisten anwesend sind u.s.w. Und wehe ein Offizier macht das wozu er da ist, befiehlt meinetwegen die Stürmung des Dorfs und tötet neben 14 Taliban noch einen Zivilisten. Dann ist dem seine Karriere und Leben im Arsch und der wird hier öffentlich von den Gutmenschen gelyncht.

Deswegen haben wir auch bei den Afgahnen mittlerweile immer weniger Vertrauen und Respekt. Die sehen uns als Weicheier. Sie sehen wir haben Panzer, Waffen, Flugzeuge und trotzdem verjagen wir die Taliban die sie bedrängen nicht. Die intressiert unser politisches Gerede nicht, die sehen nur wir sind eigentlich gut bewaffnet aber helfen ihnen trotzdem nicht. Und da arrangieren sie sich natürlich lieber mit den Taliban.

Zum Leidwesen unsrer armen Jungs und Mädels die dort unten den Kopf hinhalten müssen. Daher, entweder ganz raus oder es richtig machen.

Edit: Und ja, ich bin Stolz auf meinen “Kapitalistenberuf” den ich bald studiere. Weil ich dadurch effektiv die Möglichkeit bekomme in einem kleinen Berreich etwas zu verändern und positiv vorran zu gehen. Es ist ein langer Weg dorthin und er war bisher schon steinig, aber wer sich anstrengt kriegt am Ende auch was raus.
Man kann aber auch zu Hause auf dem Sofa hocken, rummaulen wie böse alles ist und alle anpflaumen die einem nicht ins Weltbild passen.

DrSeltsam schrieb am 6.12.2010 um 23:17 | [Fav-Liste] #
The R

@ dr.s.: leider wirst du wohl versuchen etwas “positiv zu verändern” indem du den krieg unterstützt?  blank stare

The R schrieb am 6.12.2010 um 23:32 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

Ich könnte aber auch einfach in der Personalführung z.B. dafür sorgen das Personal nicht nur als Kostenfaktor, sondern als wichtigste Säule des Betriebs gesehen wird. Ist das Personal unzufrieden ( innerlich kündigen, Dienst nach Vorschrift ) erbringt es eine schlechtere Leistung ergo weniger Gewinn für meinen Betrieb. Sorge ich also dafür das das Personal zufrieden und sorgenfrei arbeitet ( z.B. dadurch das ich nicht alle naselang willkürlich Leute rausschmeiße ) verbessert sich das Betriebsklima, die Produktivität steigt etc.
Bitte nicht gleich peitschen wenn das jetzt nicht die hohe Wissenschaft war, ich fang ja auch erst noch an zu studieren.

DrSeltsam schrieb am 6.12.2010 um 23:38 | [Fav-Liste] #
_HAN_

Geile Sache!!!

Warum läuft eigl. auf sonem “dr…cks-sender” rammstein ?

_HAN_ schrieb am 6.12.2010 um 23:40 | [Fav-Liste] #
weekendstar

@Dr.Seltsam: Dein Name passt zu dem was du von dir gibst.
Klar, entweder ganz oder garnicht, das ist eine allgemeine Lebensweisheit, Richtlinie, nenn das Kind wie du willst, aber bei Krieg?
Einfach mal ein Dorf niedermähen, und dann soll der zuständige General nicht ausgebuht werden?
Und als netter Nebeneffekt werden dann die Afghanen schreien: ,,Genau, so und nicht anders!”
Wohl kaum…
Und ich glaube nicht dass deine Psyche stark genug ist sich nicht vom Geld in einem von dir angestrebten lukrativem Beruf korrumpieren zu lassen.
Wenn du schon jetzt (meiner Meinung nach) etwas gewaltig schief siehst, wird das wahrscheinlich noch schlimmer werden.
,,Wer bei ruhiger See ein Schiff nicht steuern kann, wird es bei Sturm schon garnicht können”

Aber genug geredet.
Gute Nacht@all

weekendstar schrieb am 6.12.2010 um 23:40 | [Fav-Liste] #
_HAN_

Sense.

Die Amerikaner sind Kriegsverbrecher, wir sind Ihre Lakeien.

Ziel des Krieges ist es nicht, für sein Land zu sterben,
sondern der Lump da drüben für seines.

Die Lüge ist allgegenwärtig, Ihr wisst gar nicht wie verstrickt Politik, Lobby, Justiz und Presse sind.

_HAN_ schrieb am 6.12.2010 um 23:46 | [Fav-Liste] #
The R

naja wenigstens ist er betriebsintern gegen krieg smile
ich versteh bloß nicht wieso du denkst, dass durch härteres Durchgreifen bei uns der Terror eingedämmt wird?
Wieso sollten die davon eingeschüchtert werden, wenn die Truppen einfach mal paar Zivilisten dazu neben “taktischen Zielen” ausversehen mit in Leidenschaft ziehen? Würde das nicht aus Verletzung der Ehre der Familien und des Volks, die dort sowieso als niederwärtigere behandelt werden noch mehr offensives denken gegenüber Amerika/Europa provozieren? Rache?->Terror?
:/

The R schrieb am 6.12.2010 um 23:50 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

weekendstar, richtig zuhören. GENAU das was ich meine. Ich habe NICHT davon gesprochen ein Dorf niederzumähen, ich hab davon gesprochen es zu STÜRMEN.
Das heißt man rückt mit Infantrie vor und sichert den Laden Haus für Haus, Gasse für Gasse. Und sollte bei so einer Aktion eben neben dem Feind doch ausversehen ein Zivilist drauf gehen, so dankt man hierzulande nicht etwa der Truppe für ihren Mut in den direkten Häuserkampf zu gehen ( die nämmlich auch theoretisch wie du sagst den ganzen Laden einfach aus der Luft einäschern könnte wie mans früher gemacht hat ), sondern macht sie in Grund und Boden nieder wegen der einen Person die unschuldig ums Leben kam.
Und niemand fragt mehr nach den 15 oder mehr “Bad Guys” die jetzt für immer stillgelegt sind.

@ The R: Das ist eben das weiterführende Problem. Wie ich schon sagte, wir packen es nicht richtig an. Würden wir es richtig machen und das Gesocks endgültig verjagen könnten die Leute es sicher im Endeffekt verschmerzen das wir vielleicht ausversehen ihren Opa getötet haben. Nach dem Motto “Opa starb, aber wenigstens sind wir jetzt die Radikalen los”. Blöderweise machen wirs aber nicht richtig. Heißt, Opa ist tot, die Radikalen kommen wieder und weil das zuoft passiert sagen sich die Leute “macht euch Weg” und laufen zur Taliban über weil wir logischerweise wie die Schwächeren erscheinen.

Allgemein denke ich das wir schon verschissen haben. Es wurde zulange rumgetrödelt, jetzt noch was zu reißen würde einen radikalen Kurswandel erfordern der wohl nicht eintritt. Lieber abhauen und hoffen das nichts schlimmeres passiert.

Ich stell mir das so vor, wenn mein “Dorf” von einer Gruppe Idioten terrorisiert wird und dann kommt irgend eine “Macht” und spült sie Weg wär ich happy. Auch wenn vielleicht mein bester Kumpel drauf geht. Wenn aber mein Kumpel drauf geht, die Idioten immer noch im Kreis springen und es immer wieder ohne längerfristige Wirkung knallt, dann sag ich mir auch irgendwann “dann leb ich lieber unter den Idioten, hauptsache ETWAS Ruhe”.

DrSeltsam schrieb am 6.12.2010 um 23:51 | [Fav-Liste] #
Khamul

@Dr.S.

Die Grundlagen hast ja schon drauf wink
Nachdem man ein BWL-Studium in der Tasche hat, sieht man die Welt sowieso mit anderen Augen.

Jede Nachricht, egal wo sie steht, egal in welcher Zeitung… du erkennst gleich, was für einen wirtschaftlichen Hintergrund die ganze Kiste hat. xD

Ebenso wie die Eurospekulation - Panikmache, dass er wieder eingestampft werden könnte. So ein Blödsinn - wofür waren denn dann die ganzen Verträge/Leistungen, die vor ‘zig Jahren ausgearbeitet worden sind bzw. durchgeführt wurden? Dann wäre ein vereinigtes Europa - was angestrebt ist - komplett hinfällig und unmengen an Gelder wären somit verloren, was einen noch viel größeren Schaden anrichten würde.

Khamul schrieb am 6.12.2010 um 23:53 | [Fav-Liste] #

Jetzt Kommentar schreiben!

Seite 2 von 4 Seiten  <  1 2 3 4 >

Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames
Jetzt bei Bildschirmarbeiter anmelden!

neue coole Sachen auf Bildschirmarbeiter vorschlagen!