06.12.2010

KenFm über WikiLeaks

KenFm über WikiLeaks

Ich hätte es nicht besser sagen können.


Tags: kenfm| wikileaks|
  • 24.434 mal
  • Bookmark and Share
  • OOOO
  • 4.45 Punkte bei 38 Bewertungen
  • Zum Bewerten bitte anmelden!



Defekt? Hier Fehler melden!


Kommentare / Geblubber:

Möchtest du einen Kommentar verfassen? Dann melde dich an oder registriere dich jetzt bei bildschirmarbeiter.com!

Seite 3 von 4 Seiten  <  1 2 3 4 >

Zum letzten Kommentar springen!

ba-member

Passend zu Dr.Selsams Kommentaren möchte ich mal an das Ereigniss in Afghanistan erinnern, bei dem Tanklaster nach Befehlen der Deutschen von den Amerikanern bombadiert wurden und der deutsche General danach die Konsqeuenzen tragen musste.
Ich bin der Meinung manche Regelungen und Gesetze nach denen das moderne Militär handelt sind übertrieben.
Aber wenn die Soldaten da genauso krieg führen, wie die Taliban oder andere Extremisten, dann ist das schon Verrat an der Sache, wegen der eigentlich gekämpft wird. Zumindest wenn man davon ausgeht, dass man der Bevölkerung dort helfen möchte, die Demokratie einführen und damit nach der Theorie “eine Demokratie füht keinen Krieg gegen eine andere Demokratie” auch für Weltfrieden sorgen will. Wer eine Demokratie beschützen will oder dort eine errichten will, muss auch nach den Grundsätzen der Demokratie (Menschenrechte etc.) handelen!

Cele schrieb am 6.12.2010 um 23:56 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

Darf dabei aber nicht vergessen doch im richtigen Moment (!) Härte zu zeigen. Heißt, zuerst gnadenlos durchwischen und den ganzen Schmutz wegbürsten. Anschliessend sofort das Dorf sichern, die Bewohner mit einbeziehen in die “Sicherung” mithilfe einer Dorfmiliz und dabei gleich dem Dorf einen Gefallen tun. Ein Brunnen, ne Brücke, was eben gebraucht wird. Vielleicht nochmal Entschuldigen falls bei der Aktion Dorfbewohner unschuldig ums Leben kammen.

Anschliessend genügend Truppen mit entsprechendem Material bereitstellen um sofort ausrücken zu können falls in irgend einem Dorf sich der Talib wieder zeigt. Und wieder mit voller Wucht wegwischen. Gleichzeitig müsste Pakistan den Hintern hochbekommen und den Radikalen die Basis entziehen. Und wenns Pakistan ( das übrigens A-Waffen hat ) nicht packt soll es eben die Spezialisten ins Land lassen.
Und schon hätten wir das Problem im Griff.

Was wir aber gemacht haben ist den Feind teilweise weggewischt, ein paar Brunnen gebaut obwohl der Gegener noch um die Ecke linste, sind am Anfang viel zu sanft rangegangen und packen es immer noch nicht tiefenwirksam den Feind zurückzudrängen. Während die Dorfbewohner verständlicherweise immer sickiger werden weil sie jetzt neben der Taliban auch noch die Gefechte im Vorgarten haben.

DrSeltsam schrieb am 7.12.2010 um 0:02 | [Fav-Liste] #
TomHimself

Ich kann mich auch nur wundern über die Meinung, dass wir deutschen unsere Freiheit und Sicherheit in Afghanistan und im Irak verteidigen…
In der “Verteidigungslage” wären wir ja zunächst gar ned wenn die westliche Welt sich den Staaten im nahen und mittleren Osten gegenüber Fair verhalten hätte. Wir sehen die Sache immer aus unserer selbstgerechten Position heraus, “wir sind die die sich vor Bombenanschlägen auf Zivilbevölkerung fürchten müssen; wir sind in Gefahr” ...des is doch alles nur blabla

Wenn man sich genauer mit dem Thema befasst kommt man ganz schnell drauf dass die betroffenen Nahost/mittelost staaten für die westliche “zivilisierte” Welt oft genug nur mittel zum zweck waren. Und zwar entweder zur Finanziellen Bereicherung oder zum Machtgewinn was ja letztlich aufs selbe rausläuft.
Wir sind mitverantwortlich dass der afghanische Durchschnittsbürger an der Armutsgrenze lebt, unter verhältnissen die wir uns noch nicht mal vorstellen wollen, sicher rechtfertigt dass noch, keine Gewaltakte aber wir müssen uns auch vergegenwärtigen dass viele Taliben der Westen nen scheiss interessiert.
Da wird um die eigene Existenz gekämpft, um das wohl des eigenen Landes, die eigene Familie. Den “BAD GUY” wie seltsam ihn hinstellt gibt es nämlich gar ned. Und dann sehen sie die gute NATO die zuerst mit Panzern kommt und dann mit Wirtschaftskonzernen die in “armen Ländern” zu niedrigstlöhnen Produzieren udn das noch als großartige Wirtschaftshilfe titulieren um klammheimlich hintenrum Öl abzupumpen.
Das Thema is halt doch um einiges komplexer als Leute hier versuchen es darzustellen und man sollte vielleicht mal beide Seiten anschaun, denn für Afghanen und Iraker zählt das Leben eines Verwandten/Freund/Landsmann ja vielleicht genausoviel wie für uns.
Greetz und gute Nacht

TomHimself schrieb am 7.12.2010 um 0:04 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

In dem Sinne sag ich auch erstmal gute Nacht. 23:59 Uhr Bedtime, morgen gibts wieder viel zu tun.

DrSeltsam schrieb am 7.12.2010 um 0:06 | [Fav-Liste] #
Realworld

Genauso sieht aus!

Save WikiLeaks.


Und zum momentanen Thema auf Wiki, man soll doch aber bitte nicht denken, dass unser Land anders Infos sammelt bzw. nicht ähnliche Notizen zwischen Botschaftsangehörigen und Pullach verschickt werden.


FREIHEIT FÜR DAS INTERNET!

Realworld schrieb am 7.12.2010 um 0:16 | [Fav-Liste] #
Hr. Niemand

Wissen ist Macht  


Nichts wissen macht nichts

In diesem Sinne macht euch schlau

Hr. Niemand schrieb am 7.12.2010 um 0:48 | [Fav-Liste] #
Señor Cucho

Ich höre immer nur Blabla Blabla.
Alle Nachrichten sollten verboten werden, damit sich die Menschen mal wieder
aufs wesentliche konzentrieren - z.B. ihr eigenes Leben, möglicherweise mit dazugehöriger Familie. Alle labern immer über den Dünnschiss, der
grad in der Welt passiert und vergessen dabei das Atmen.

Señor Cucho schrieb am 7.12.2010 um 1:08 | [Fav-Liste] #
icon

besser gehts ja wohl kaum erklärt…

...es müßte viel mehr plattformen geben wie wikileags!

die wahrheit tut weh…aber sie ist das einzig..wahre!!!

icon schrieb am 7.12.2010 um 1:17 | [Fav-Liste] #
Decline

Mich würden die Berufe der einzelnen Diskussionsteilnehmer interessieren, nachdem sich Dr.S und sein ideologischer Partner als (in einem Fall angehende) Arschl… äh Kapitalisten oder politisch korrekt halt BWLer geoutet haben.

Was ich mich bei der ganzen Diskussion frage. Wer oder was verifiziert WikiLeaks. Wer garantiert das diese ganzen Dokumente (die wohl eh nur von Journalisten gelesen werden), auch tatsächlich in der Form existieren.

Decline schrieb am 7.12.2010 um 2:13 | [Fav-Liste] #
dontcrymeafckinriver

Dr. S.: “Alles ist friedlich, alles ist sicher, alles bleibt wie es ist. Ich bin 22 und habe schon drei Währungen erlebt ( Ostmark, Westmark, Euro )und kann daher sagen, nichts ist konstant.” LOL, haste das Geld mit einer oder mit 2 Händen ausgegeben, was kauft man sich denn so als 2 jähriger?
..

Das Geheule über getötete Zivilisten ist wirklich nervig, ist schon gut das wir da eingeritten sind, an der Seite einer gestorbenen Supermacht. Vielleicht wird auch versucht weniger Leute umzunieten und Dörfer platt zu machen weil man es sonst gar nicht mehr vor dem Pöbel argumentieren könnte? Wirklich, macht mich total stolz das dort für meine Freiheit gekämpft wird.

..

Gerne schnalle ich den Gürtel enger damit wieder Milliarden für die Kriege raus gehauen werden können. Bei den Abgaben sehe ich noch Luft nach oben..aahrg

..

ich hab beim lesen noch mehr gekotzt als beim S-Bahn Video.

dontcrymeafckinriver schrieb am 7.12.2010 um 10:01 | [Fav-Liste] #
ba-member

@decline
einem geschenkten Gaul sieht man nicht ins Maul, außerdem sind die Reaktionen der Regierungen Beweis genug.

Welchen Beruf übst du denn aus? wink

Eureka schrieb am 7.12.2010 um 10:02 | [Fav-Liste] #
T0m

Auch wenns mittlerweile OT ist, möchte ich was zu Dr. Seltsam sagen:

Es geht um Wikileaks. Diese Plattform hat Videos von Kriegsverbrechen veröffentlicht, in denen Soldaten vermeintlich zum Spass aus sicherer Entfernung Zivilisten getötet haben. Ich denke nicht, dass du dies schönreden willst?

Nun zum OT-Thema:
Um oben genanntes gehts dir ja gar nicht. Ohne mich zu lange erklären zu wollen, muss ich dir zum Teil widersprechen. Einerseits hast du Recht, wenn du behauptest entweder wir machens ganz oder gar nicht und dass das da unten Krieg ist und kein Kindergeburtstag. Dass sich jedoch Deutschland sogar in einem Krieg(sähnlichen Zustand) moralisches Vorgehen leistet, muss man doch zunächst mal positiv bewerten. Deine Kritik ist jetzt, dass quasi die moralischen Wertvorstellungen mit den Zielen, die man zu erreichen gedenkt, negtiv interferieren: Moral aber keine Effektivität mangels Effizienz. Um hier abwägen zu können, sollte man sich zunächst über die exakten Ziele unterhalten, also was möchte man bewirken. Darüber weiß ich zu wenig und möchte das hier jetzt nicht entwickeln.

Wieder zum Topic:
Ich denke bis zu den aktuellen Veröffentlicheungen von WL ist ein Großteil der Bevölkerung d’accord mit dieser Plattform gegange. Die Medien hatten was zum Schreiben und die Bürger haben sich entrüsten dürfen. Geändert hats sicher wenig bis nichts.
Daher die Frage: Was sind die Ziele von Wikileaks? Eine Festigung des demokratischen Systems durch Offenlegung von Internas des Staates? Mir scheint dies recht fragwürdig. Ihr solltet mal diesen Artikel hier lesen und eure Meinung zu WL überdenken:

http://www.sueddeutsche.de/digital/wikileaks-gruender-julian-assange-der-gegenverschwoerer-1.1031477-2

Ich bin mir derzeit jedenfalls recht im unklaren, was ich davon halten soll, tendenziell bin ich aber sehr skeptisch.


Zum Beitrag:
Naja eigentlich war nichts weltbewegendes Neues dabei. Etwas sehr seicht.

T0m schrieb am 7.12.2010 um 11:34 | [Fav-Liste] #
Khamul

@Decline:

Beeindruckend - beleidigst du jeden, der dir geistig überlegen ist? Ich denke, ich habe in meinen Äußerungen nichts falsches geschrieben sondern eher die Fakten aufgezählt. Du verachtest also die, die es hier beim Namen genannt haben. WOW… das ist wirklich ein Talent, was den Kriegstreibern ähnlich sieht.

Aber es sieht solchen “einfach” gestrickten Leuten wie dir ähnlich, erstmal was vom Leder zu lassen und sich nicht mit den Tatsachen zu beschäftigen. Leb weiter in deiner kleinen Welt wo absolut alles Rosa und Kunterbund ist.

Mach dir die Welt wie sie dir gefällt. wink

Khamul schrieb am 7.12.2010 um 11:57 | [Fav-Liste] #
ba-member

JOEY for president. Super auf den Punkt gebracht.
DrSeltsam ist halt noch ein Kind, kaum aus den Windeln gekrochen schon das Maul aufgemacht.
Er befindet sich halt noch im radikalen Alter, wo Panzer, Waffen + Infanterie als cool deklariert werden.
Wundert mich, dass er hier nicht mit irrgendwelchen Counterstrike etc. Begriffen um sich wirft.

Wir sind alles Menschen. Wir haben denselben Ursprung. Nationalität ist der erste Schritt zum Konflikt.
Menschen die dort unten umgebracht werden sind unsere Brüder und Schwestern.
Die “BAD GUYS” gibt es nur im Fernsehen.
Aktion + Reaktion.

Cerpas schrieb am 7.12.2010 um 13:58 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

@ dontcry u.s.w : Das ist auch so eine Sache, wir heulen rum weil wir ja angeblich soviel für den Krieg ausgeben, soviele Unmengen an Geld.
Auf der andren Seite aber zahlen wir noch immer !Entwicklungshilfe! an China, einem Land was uns so dicht auf den Fersen ist das es uns bald überholt und an einen Haufen afrikanischer Staaten die das Geld direkt in neue Waffen und somit Kriegsgebiete ausgeben.
Nebenbei hauen wir dann auch noch neben den Banken der Automobilindustrie das Geld in den Rachen die letztes Jahr den sterbenden Schwan gegeben haben und sich dieses Jahr aufeinmal plötzlich bester Gesundheit erfreut. Die Automobilindustrie übrigens wegen der wachsenden Märkte in China.
Zumal der Krieg, mag man dazu stehen wie man will indirekt wenigstens die Wirtschaft hier zu lande füttert da dort Munition aus deutscher Produktion verschossen wird, deutsche Waffen eingesetzt werden und nicht zuletzt sind die ganzen Soldaten dort unten auch alles Personen die durch ihren Dienst an der Waffe nicht auch noch auf den überfüllten Arbeitsmarkt drücken.
Während hingegen das Geld nach China im Endeffekt dazu dient die chinesische Konkurrenz zu stärken und das afrikanische in irgendwelchen dunklen Kanälen versickert.
Sicher gäbs eine bessre Möglichkeit als die Leute in der Kriegsindustrie zu beschäftigen, aber das Geld was dort unten ausgegeben wird kommt wenigstens im großen Teil nach Deutschland zurück. Die ganzen Moneten die wir für China raushauen bleiben in China. Das Geld für Afrika bleibt in Afrika. Die Spenden nach Haiti bleiben in Haiti. Aber da regt sich keiner auf.

DrSeltsam schrieb am 7.12.2010 um 13:59 | [Fav-Liste] #
ba-member

@DrSeltsam
Fragt sich warum du dich darüber aufregst, schließlich hast du mit deinen 22 Jahren (und du fängst noch an zu studieren) viel mehr vom Staat bezogen als Steuergelder bezahlt, wenn überhaupt.
Außerdem musst du das mal in Relation sehen.

Ach egal! Werd erstmal groß. Bis dahin viel Erfolg beim Studium.

Cerpas schrieb am 7.12.2010 um 14:17 | [Fav-Liste] #
Khamul

@Cerpas:

Ich frag mich wer das größere Kind ist - derjenige der hier versucht seinen Standpunkt zu vertreten, oder der, der diese Person immer wieder persönlich angreift.

Denn mit der Entwicklungshilfe hat Dr. Seltsam nicht ganz unrecht.

Hier nur ein kleines Beispiel... es dreht sich zwar um Spenden, aber bei der Entwicklungshilfe wird ebenso diese verwendet.

Jeder hat hier seinen eigenen Standpunkt was Krieg angeht. Ich selber bin kein Befürworter was das angeht - du selbst sagst: Krieg ist scheiße…

dann verhalt dich auch deinen Mitmenschen so gegenüber, und pöbel sie nicht gleich von der Seite an. So entstehen z. B. auch kriegerische Handlungen. Also bisschen kalmieren und jeder kann seinen Standpunkt vertreten, ohne gleich dafür persönlich angegriffen zu werden.

Khamul schrieb am 7.12.2010 um 16:12 | [Fav-Liste] #
crush

ich finde die argumentation oder besser gesagt, seine definition, dass die veröffentlichen daten nicht gestohlen seien, falsch (was aber nicht heißen soll, ich wäre gegen die veröffentlichung).
aber nach dieser definition gäbe es keine digitales eigentum mehr, jeder dürfte passwörter etc. von jedem nach beliebem verwenden. ich glaub, das würde auch der verfasser des videos nicht so gern haben, wenn jemand sich an seinem paypal-konto oder ähnlichem nach dieser argumentation vergreift.
also muss man schon so ehrlich sein, dass die daten halt gegen den willen ihres besitzers an die öffentlichkeit gekommen sind.
was aber natürlich in diesem fall im sinne der mehrheit ist und auch gut ist.

denn warum sollte die usa z.b. das recht haben, angehörigen von (unschuldigen) opfern ihrer streitkräfe zu verschweigen, wie und wann und warum diese gestorben sind?

crush schrieb am 7.12.2010 um 16:12 | [Fav-Liste] #
dontcrymeafckinriver

@DrS: es ist ja nicht so als wäre mir das egal. Aber warum befinden wir uns denn im Krieg? Ist wirklich zweifelsfrei bewiesen das der Anschlag 9/11 nicht hausgemacht war? Darum bin ich gegen den Krieg, weil er aus wirtschaftlichen Interessen heraus gestartet wurde und nicht um UNS vor Massenvernichtungswaffen zu schützen. Schau dir mal an wie North Korea seine leute verblendet und frag dich mal ob die das nicht auch mit uns gemacht haben?

..

http://www.youtube.com/watch?v=RG4gL3eAHVs sind mehrere teile. das auf der welt andauernd gelder mißbraucht werden ist denke ich jedem klar..ebenso wie jedem klar sein sollte das man dort an der falschen stelle kämpft. und das leute mit deutschen kugeln getötet werden macht mich ebenso wenig stolz wie im 2.wk.

dontcrymeafckinriver schrieb am 7.12.2010 um 16:55 | [Fav-Liste] #
schmampf

ich liebe solche diskusionen!!! :D

Erstmal find ich die ganzen Hippies mit der KArotte im Arsch echt zum kotzen die Welt besteht nun mal aus Krieg und uns deutschen geht es sicherlich nicht so gut weil wir lieb und großherzig sind, nein, wir haben ein Teil der WirtschaftsMACHT, und deswegen stimme ich DrSeltsam vollkommen zu, Deutschland sollte besser auf die eigenen Moneten schaun…

Fuck you Hippies, Fuck you WikiLeaks, Fuck you Ökopömpel, Fuck you *Menschen mit “gutem” Herzen*!!!

schmampf schrieb am 7.12.2010 um 17:25 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

dontcry, der Typ über mir erklärts treffend und kurz. Wenn wir/USA uns nicht so verhalten wie wirs tun, tuts ein andrer und noch viel schlimmer. Siehe z.B. China die massiv auf den afrikanischen Kontinent drängen um dort die Rohstoffe abzubauen. Die rücken zwar nicht mit ihrer Armee ein, der gemeine Einwohner hat da aber auch nichts von. Es sind hauptsächlich chinesische Arbeiter ( davon haben die ja genug ) die mit Chinesischem Geld und Know-How dort bauen. Die Einheimischen werden einfach verjagt oder der entsprechende Warlord heimlich unterstützt der dafür sorgt das dort Ruhe im Puff ist.
Etwas subtiler als mit der Armee einzurücken aber in etwa das Gleiche. Und ja, teilweise kriegen die Einheimischen dort Arbeit. Nämmlich die gefährliche Drecksarbeit mit Sprengmitteln und Chemikalien. Weil man damit keine Chinesen in Gefahr bringt.
Schlussendlich, es ist einfach so. Es gibt immer 10 Leute aber nur 8 Stück Kuchen. Und wenn eine Nation weiterhin stark bleiben will ( was übrigens der garant dafür ist das die Polizei gut ausgebildet ist und du Nachts unbesorgt auf die Straße gehen kannst, Züge und Busse auf intakten Fahrwegen verkehren und die Lebensmittelversorgung gesichert ist ) muss sie nunmal “hart” auftretten und zur Not mit Zwangsmaßnahmen ihren Willen durchsetzen.
Was passiert wenn sie das nicht tut sehen wir grad sehr schön in unsrem Laber- und Weicheiland Deutschland. Immer mehr Problem auf Straßen und Schienen da Ausbau und Sanierungsprogramme von jeder kleinen Labbertasche ohne Ahnung gestopt werden können, größtes Beispiel S-21. Die aktuelle Pisastudie deren Ergebnisse ich grad inem andren Fenster vor mir hab, wir sind wieder nur Mittelmaß weil wir seit Jahren LABERN statt uns DURCHZUSETZEN damit die Schulen endlich auf Vordermann kommen und faule Lehrer wie Schüler entsprechende Maßnahmen erfahren.
Kurzer Sidekick, mein Großvater war Lehrer in der DDR. Da mussten sich Lehrer, Schüler und Eltern verantworten wenn ne 5 drohte. Heutzutage “aber wir wollen doch keinem Wehtun, soller doch ne 5 kriegen” und als Ergebniss dümpeln wir im Mittelfeld mit Tendenz nach unten. Dadurch geht langfristig unser geistiger Vorsprung verloren, dadurch unsre Inovation und schlussendlich unsre Stellung Weltweit die grade auf unsrer Erfindungs- und Inovationsgabe aufbaut.
Und um mal wieder zum Krieg zu kommen, JA, ein Technologiestaat ist auch auf günstige Rohstoffe angewiesen. Und wir können natürlich sagen “ja also wir reden wieder erst mit jedem und jeder kriegt sein Stück”, aber womit sich der Kreis wieder schliesst, da lacht sich China einfach krum und zieht weiter seinen eben von mir beschriebnen Kurs in Afrika durch, zieht an uns vorbei, wir versinken im Mittelmaß, noch weniger Steuereinnahmen durch fehlnde Wirtschaft, weniger Geld für Sicherheit, Bildung etc etc etc mit entsprechenden Folgen.

DrSeltsam schrieb am 7.12.2010 um 19:06 | [Fav-Liste] #
Jon Dohnson

Oh man, was ist denn hier los???
Und was soll das ganze Kriegsgeblubber???


Ich habe habe schon seit Jahren Angst das die Generation nach dem 11.September heranwächst, die ihn also geistig nicht mehr in Betacht zieht…und mit DrSeltsam und Gefolge sind sie ja offensichtlich hier angekommen.


Ach DrSeltsam, schau Dir doch bitte noch die kritischen Videos von BA über das gute “Geld” an, und am besten noch diverse andere…..bevor du den staatlichen Waschgang buchst!


“Gebt mir die Kontrolle über die Währung einer Nation und es ist mir egal wer die Gesetze macht” -Wer hat eigentlich den Müll erzählt? -außerdem macht das doch heute der Papa-Staat, oder?)


Gute Nacht Menschheit…die Geschichte wiederholt sich…und den Streifen kenn ich schon!

Jon Dohnson schrieb am 7.12.2010 um 19:21 | [Fav-Liste] #
bildschirmarbeiter schrieb am 7.12.2010 um 19:35 | [Fav-Liste] #
Jon Dohnson

Staaten sind den internationalen Plutokraten untergeordnet. Präsidenten haben keine Kompetenzen, wie der Name schon sagt, sie “präsentieren” nur. Und wenn einer mal ausschert, dann wird er von einem Verrückten erschossen. Und wenn mal ein ganzer Staat ausschert, dann werden die anderen Staaten eben in den Krieg gegen ihn geschickt. Die Kontrolle des Weltgeldsystems macht es möglich. Kredite bekommen dann eben nur die Staaten, die im Krieg gegen den aufmüpfigen Staat auf der gewünschten Seite mitmachen.
“Geld regiert die Welt.”


Dann müssen wir uns aber auch die Frage stellen, warum Wikileaks nur den Staat USA oder harmlose Politmarionetten angreift, nicht aber die Herren, die diesen Staat hinter den Kulissen steuern. Für mich ist jede Art von Opposition suspekt, die sich nur mit Staaten und Politikern auseinandersetzt, während sie die übergeordneten Geldherrscher noch nicht einmal erwähnt.

Jon Dohnson schrieb am 7.12.2010 um 20:00 | [Fav-Liste] #
Honk schrieb am 7.12.2010 um 20:11 | [Fav-Liste] #
Jon Dohnson

@ Honk
Ich hörs mir gleich weiter an, vorab noch… gehts da auch um die Gesetzeslage bei Vergewaltigung in Schweden?

Selten so gut gelacht!

...das ist doch das selbe Land wo dieser irre Motorradfahrer nicht zu fassen ist…hahaha


Nochmal zu Wikileaks,
ich finde das absolut richtig was dort aufgedeckt wird und bin auch ein absoluter Fürsprecher…nur will ich darauf hinweisen, das da noch wesentlich mehr ist.

Jon Dohnson schrieb am 7.12.2010 um 20:26 | [Fav-Liste] #
Jon Dohnson schrieb am 7.12.2010 um 20:44 | [Fav-Liste] #
Bird is the Word!

Ich glaub ich spende gleich mal 50 Euro an Wikileaks.

Bird is the Word! schrieb am 7.12.2010 um 21:37 | [Fav-Liste] #
schmampf

“deswegen sollte Deutschland die Leute schützen, die Geheimnisse ans Licht bringen”

@Honk: nein sollten sie nicht, des ist scheiße, des ist eine grobe Datenschutzverletzung, da könnte ein Unnötiger Streit rauskommen, weil Nachrichten von einzelnen, den Staat in Gefahr bringen.

Was soll des, wenn ich z.B. amerikanischer Spitzel bin, und meinem amerikanischen Kollegen sag, “du glaub der westerwelle ist nicht der richteige Mann am Platz” will ich doch nicht die Deutschen speziell Herrn Westerwelle beleidigen, sondern gebe nur eine persönliche Meinung ab. Und jetzt kommt Wikileaks und stellt das Deutsch-amerikanische Verhältnis in Frage, und das ist nicht richtig.

desweiteren wissen wir bestimmt, dass die Amerikaner ein wirtschaftlichen Nutzen aus Kriegen (siehe erster und zweiter Weltkrieg) zieht, und wieso müssen wir nur zahlen und nicht unseren Nutzen draus ziehen. Weil ein paar Blümchen zu viel geld haben und denken die armen Meschen, ich will mehr Geld und auch dass es Deutschland besser geht, wenn ihr zu viel Geldhabt, spendet doch Mutter-Staat einfach das Geld was ihr zuviel habt!!!

Bankverbindung zum Spenden an den Bund

Kontoinhaber: Bundeskasse Halle

Kontonummer: 860 01 040

Bankleitzahl: 86 000 000

Kontoführendes Institut: Bundesbank Leipzig

Verwendungszweck: Einzahlung zur Schuldentilgung für Bundesministerium der Finanzen

schmampf schrieb am 7.12.2010 um 23:05 | [Fav-Liste] #
icon

@Jon Dohnson

so wie ich das verstanden habe werden demnächst tausende von dokumente über banken hochgeladen. die sollen eine ähnliche brisants haben.

nun lass sie doch erstmal machen…der anfang ist gemacht. die gegner haben sich positioniert…jetzt heißt es zum nächsten schlag auszuholen.

icon schrieb am 7.12.2010 um 23:35 | [Fav-Liste] #

Jetzt Kommentar schreiben!

Seite 3 von 4 Seiten  <  1 2 3 4 >

Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames
Jetzt bei Bildschirmarbeiter anmelden!

neue coole Sachen auf Bildschirmarbeiter vorschlagen!