Huaxi - ein Dorf als Vorzeigeobjekt
Geschrieben: 29 September 2012 08:55 PM   [ Ignorieren ]
Jr. Pro
Total Beiträge  568
Beigetreten  2010-10-20

Hallo alle miteinander

wie wahrscheinlich viele von euch sehe ich mir gerne mal Dokumentationen und Sachberichte aus verschiedenen Bereichen an, egal ob klein/kurz oder auch größere.
Heute hatte ich kurz bei einem dieser kleineren Berichterstatter reingezappt (Galileo - Pro 7). Die hatten einen Bericht aus einer älteren Thematik hervorgeholt, die mir schon damals(2006) gefallen hatte, wo ich das erste mal davon gehört hatte.
Es handelt sich dabei um ein Dorf namens Huaxi im ländlichen China.

Das bemerkenswerte dieses Ortes ist die “Reichengegend”, wo ca. 200 Villen identisch verbaut wurden. Hier “dürfen” ehemalige Dorfbewohner, wie etwa Bauern, auf Landeskosten in besagten Villen leben, inklusive einem gestellten Haus(mit Benzin/Diesel), Luxusgütern, einem Grundeinkommen im Monat und einem Grundvermögen.
Weiteres ist in den folgend verlinktem zu sehen. Mich würde eure Meinung dazu interessieren.
Galileo Vid
Der gute Mensch von Huaxi

ps.: Das Video von Galileo ist zwar lt. Seite aus April 2012 aber lief heute auf Pro 7

 Signatur 

“Mother of God is she beautiful. Why aren’t any guys talking to her” - alcohol

“Just because you can´t dance, doesn´t mean you shouldn´t dance” - Alcohol

Profil
 
 
Geschrieben: 07 Oktober 2012 07:59 PM   [ Ignorieren ]   [ # 1 ]
Sr. Nerd
Total Beiträge  2629
Beigetreten  2012-09-17

Bin heute nach gestern cool smirk auch auf Pro7 Galileo - Big Picture gelandet. Bin noch am verarbeiten und heute noch ein wenig zu angeschlagen von gestern. Aber hab auf Jeden Bock was zu schreiben. Danke für den Thread.

 Signatur 

if you´re happy and you know it

Profil
 
 
Geschrieben: 08 Oktober 2012 08:19 AM   [ Ignorieren ]   [ # 2 ]
Freak
Total Beiträge  4982
Beigetreten  2011-08-11

Morgen…

Uff schwere Kost die du uns da auftischst…

Also in aller Kürze finde ich ist das ganze typisch für China und den modernen Kapita….ääähhh…Kommunismus. wink


Da wird mit großen Gesten und viel Propaganda eine arme Arbeiterbevölkerung befreit nur um danach eine andere zu unterdrücken. Obwohl ich noch bezweifeln würde das es den ehemaligen Bauern in dem Dorf so gut geht…
Das ganze sieht für mich aus wie Live-Propaganda…
Das der Kommunismus wie er leider in den meisten Fällen praktiziert wird immer solche Daseinsberechtigungen braucht ist ja bekannt…

Ich glaube wenn man sich mit dem Thema eingehender beschäftigt wird man in Kuba, Vietnam oder Nordkorea noch andere “Projekte” wie dieses finden…
Und in Venezuela, was im Moment auf dem besten Weg ist auch Kommunistisch zu werden, könnte ich mir das auch gut vorstellen…
Die Nachbarn in Brasilien haben das ganze ja schon mit Brasília vorgemacht.
Zwar etwas größer aber ich denke in den Grundzügen die selbe Sache.

Das wirklich erschreckende an der ganzen Sache ist das Städte wie Brasília mich wirklich an unzählige Zukunftsvisionen in verschieden Büchern, Filmen und Computerspielen erinnern(ich glaube ich muss keine Beispiele bringen oder?).
Die reiche Bevölkerung wohnt isoliert in einem Paradies und bekommt nicht mit bzw. übersieht bewusst das rundherum andere für ihren Wohlstand leiden müssen.


So jetzt muss ich aufhören(zumindest für heute…) weil ich mich sonst in Rage rede…

Ansonsten kann ich mich meiner Vorrednerin nur anschließen!!!
Gutes Thema und Danke für den Thread!

PS: Wer Rechtschreibfehler findet kann sie behalten!

 Signatur 

Der Klassensprecher raspberry

Profil
 
 
   
 
 
‹‹ stadtrat und tiergesetze      City Maut ››
Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames