23.03.2011

Die Wolke - Tschernobyl und die Folgen

Die Wolke - Tschernobyl und die Folgen

Vor 25 Jahren ereignete sich der Reaktorunfall von Tschernobyl, die erste globale Industriekatastrophe. Interviews mit Zeitzeugen und Archivmaterial aus Ost und West rekonstruieren den Verlauf des Supergaus und die Reaktion darauf.


  • 17.087 mal
  • Bookmark and Share
  • OOOO
  • 4,2 Punkte bei 5 Bewertungen
  • Zum Bewerten bitte anmelden!



Defekt? Hier Fehler melden!


Kommentare / Geblubber:

Möchtest du einen Kommentar verfassen? Dann melde dich an oder registriere dich jetzt bei bildschirmarbeiter.com!

Seite 1 von 2 Seiten  1 2 >

Zum letzten Kommentar springen!

schwein

thx

schwein schrieb am 23.03.2011 um 15:42 | [Fav-Liste] #
Boulettenpaule

Für die armen leidgeplagten Privoxynutzer, die diese SCHEIß HTML5-Player nicht von YT nicht nutzen können:
http://www.youtube.com/watch?v=lKHt-3wMuSY

Boulettenpaule schrieb am 23.03.2011 um 15:47 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

An dieser Stelle möchte ich einmal bekanntgeben das ich herrzlichst auf die Nuklearpanik scheisse LOL
86, da war ich noch nicht da, aber viele meiner Sippe, is ja wie bekannt Tschernobyl in die Luft geflogen. Die ganzen Wessis sind hals über Kopf nach Hause gestürzt ( als ob 200 KM soviel mehr ausmachen lol ) und haben uns Kistenweise ihr angeblich nicht mehr essbares Gemüse rübergeschickt weilwegen Strahlung un so.
Wir wussten das nicht, auch weil die DDR-Medien das meiste über T verschwiegen haben und so ziemlich jeder hat gut zugelangt. Endkonsequenz, keine Mutanten, keine Monster. Nur das meine Leute von drüben wohl 1 Jahr länger leben werden weil sie nicht soviele Nerven bei der damaligen Nuklearpanik verloren haben.
Damit irgendwas mutiert brauch es einer länger anhaltenden, erhöhten Strahlung. Das was wir vielleicht vom Japanakw bekommen wird uns nichts ausmachen weils dermaßen verdünnt wird das es eigentlich schon nicht mehr messbar ist. Und sowas wie Tschernobyl gibt vielleicht mal einen minimalen Huster in der durchschittlichen Strahlenbelastung nach oben für uns Menschen hier in der BRD. Problematisch wärs nur wenn HIER ein AKW in die Luft fliegt.
Aber das ist wieder eine andre Geschichte.

DrSeltsam schrieb am 23.03.2011 um 16:00 | [Fav-Liste] #
Francis

Wenn man ß groß schreiben möchte, kann man das durch doppel-s tun, also SCHEISSE sozusagen 8)

Francis schrieb am 23.03.2011 um 16:00 | [Fav-Liste] #
Lasmiranda Densewilja

@ Dr. Seltsam

Wann bist du geboren? 2001 ? so liest sich dein Beirtag nämlich!

Lasmiranda Densewilja schrieb am 23.03.2011 um 16:21 | [Fav-Liste] #
Realblue

Ich will nicht mutieren… hmmm
Dann fällt mit der Pimel ab und mir wachen Beulen unter den Brustwarzen scheußlicher Gedanke big surprise

Realblue schrieb am 23.03.2011 um 16:22 | [Fav-Liste] #
ba-member

Besser in der arte mediathek schauen… gibts noch andere feine Teile smile

Adorath schrieb am 23.03.2011 um 17:10 | [Fav-Liste] #
*42*

thx für´s verlinken

Solche Sendungen sind wichtig.

*42* schrieb am 23.03.2011 um 17:14 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

1988 und jetzt lauf weiter schreind im Kreis weil die Atome kommen.

DrSeltsam schrieb am 23.03.2011 um 17:27 | [Fav-Liste] #
wilcox

1983. Ich weiß es nicht mehr aus eigener Erfahrung, aber mir wurde berichtet dass ich damals keine Pilze mehr essen durfte und im Sandkasten spielen war auch tabu. Bin übrigens mit 2 Armen und 2 Beinen aus der Sache rausgekommen.

Ich habe leider momentan nicht Gelegenheit, mir den kompletten Streifen reinzuziehen, aber die ersten 20 Minuten haben gereicht um mir folgendes noch klarer zu machen:

Damals haben die Medien alles versucht, um die Vertuschung/Verhamlosung der Regierung zu unterstützen. Zum Wohle des steuerzahlenden Wählers.

Heute wird sofort eine riesen Panikmache betrieben und jeder, absolut jeder der was zu sagen hat, als Lügner hingestellt und es wird gehetzt.

Ich bewerte nicht, was ich nun besser finde, dass kann jeder selber tun. Aber es ist schon arg aufällig, wie sich das Bewusstsein der Menschen binnen 25 Jahren ändern (lassen) kann.

wilcox schrieb am 23.03.2011 um 17:35 | [Fav-Liste] #
Chilihead

an dieser Stelle noch mal meinen Dank an die “Helden der Sowjetunion”  die unter einsatz ihres Lebens am Reaktor gearbeitet haben.
Würde sowas bei uns passieren - wer würde die Drecksarbeit machen?

Chilihead schrieb am 23.03.2011 um 17:39 | [Fav-Liste] #
wilcox

@Chilihead: Langzeitarbeitslose. Unsere Allzweckwaffe.  rolleyes

wilcox schrieb am 23.03.2011 um 18:06 | [Fav-Liste] #
aggenervt

http://www.gfstrahlenschutz.de/pm110323.htm
Strahlung ist doch auch nur wieder so eine Verschwörungstheorie…

aggenervt schrieb am 23.03.2011 um 18:41 | [Fav-Liste] #
Gezeichneter

ich bin ‘86 Baujahr und Karl-Marx-Städter und soweit ich weis hab ich auch keine Veränderungen mitgenommen, außer mien gnadenlose Schönheit tongue rolleye. Nichts wird so heiß gegessen wie es die Medien kochen. Bis jetzt ist noch kein (!) Gau aufgetreten, weder in der Urkanie weder in Japan und solange das nicht auftritt brauch man darüber als Unbeteiligter auch nicht zu fasseln.

Gezeichneter schrieb am 23.03.2011 um 19:05 | [Fav-Liste] #
schwein

kotz

schwein schrieb am 23.03.2011 um 19:22 | [Fav-Liste] #
Phillip J. Fry

Die Kommentare hier^^ einer dümmer als der andere xD

Phillip J. Fry schrieb am 23.03.2011 um 19:48 | [Fav-Liste] #
pSyCeNeTiC

@ Dr. Seltsam

Schön das du auf die Nuklearpanik scheisst.
Ich find es auch lächerlich das jetzt Deutsche anfangen loszurennen um sich Jodtabletten und Geigerzähler zu kaufen.
Dennoch liest sich dein Kommentar, als hättest du 2.0 im Tee und Scheuklappen um die Ohren gehabt als du ihn geschrieben hast, denn er wird der Situation in Japan sicherlich nich gerechet. Nur weil es vor eigenen Tür nix zu kehren gibt muss man nicht so spätpupertär herumdrolln. Für die Japaner ist das momentan durchaus scheisse und auch für ältere deutsche Generationen hat Tschernobyl auch heut noch nachwirkungen. Traurig ist nur das es mittlerweile so viele andere Einflüsse gibt die zu unnatürlichen Krebs und Co. Erkrankungen führen, das soetwas dabei schon fast unterzugehen droht.

pSyCeNeTiC schrieb am 23.03.2011 um 20:18 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

psyc
Mir tun die Leute in Japan auch Leid, erst die Welle und dann noch die Reaktorkatastrophe, aber unser katastrophengeiles spekulieren und alle 10 Minuten diese Berrichte die wie “schade immer noch keine Kernschmelze” klingen, gehen einen auf den Keks (ich fahr als Nebenjob Kurierdienst und hab den ganzen Tag das Radio an).
Dazu noch das jetzt jeder Idiot der nichtmal weiß wofür AKW steht seinen Senf dazugeben darf, dass die ganze Sache jetzt auch noch gnadenlos für den Wahlkampf ausgeschlachtet wird und hinterallem wird eigentlich vollkommen vergessen das es da noch ein paar Leute gibt die für unser Kaspertheater hier woanders ihre realen Knochen hinhalten müssen.
Es geht doch längst nicht mehr um die armen Schweine in Japan, es geht nur um Quote. Deswegen hören wir auch nur noch von den Reaktoren. Wie der Wiederaufbau vorran geht, wie die Versorgungslage aussieht, davon hören wir doch nur wenn man im gleichen Atemzug “der Reaktor fliegt gleich in die Luft” gesagt werden kann.

Da geht einem einfach der Hut hoch. Vorallem wenn dann wieder irgendwelche Deppen im Fernsehen das Leid der Leute dort unten für ihre verquere Politik oder Ansichten ausschlachten. Oder irgend sone Betroffenheitsmutti aka gelangweilte Hausfrau die zuviel Zeit hat der ganzen BRD erzähln darf wieviel Angst sie jetzt vor der atomaren Strahlung hat. Die aber vermutlich nichtmal den Unterschied zwischen Alpha, Beta und Gammastrahlung kennt.

DrSeltsam schrieb am 23.03.2011 um 20:32 | [Fav-Liste] #
ba-member

[...]
“Von zehn Millionen Einwohnern leben zwei Millionen auf kontaminierten Gebieten, darunter 500.000 Kinder”, sagt Wassily Nesterenko, engagierter Atomphysiker vom unabhängigen Institut für Strahlensicherheit Belrad in Minsk über die Situation heute.”
[...]
“Die Kinder sind die Hauptleidtragenden der Katastrophe, sagt Nesterenko. “Während 1985 noch 80 Prozent aller Kinder in der Republik gesund waren, so sind es heute nur mehr rund 20 Prozent. In den kontaminierten Gebieten leben so gut wie keine gesunden Kinder mehr.”
[...]
Renata ist eines dieser Kinder. Sie lebt im verstrahlten Gebiet, in Babruijsk, in der Region Mogilev. Das zehnjährige Mädchen hat einen Gehirntumor. Bei ihr können nur mehr die Symptome bekämpft werden, Heilung gibt es keine.
[...]

Auszüge von hier:
http://sciencev1.orf.at/science/news/50352

Nur um mal zu zeigen, was so eine Katastrophe überhaupt bedeutet.

AlfAtor schrieb am 23.03.2011 um 20:56 | [Fav-Liste] #
tobo

@DrSeltsam und Co:

Es gibt nicht einen einzigen vernünftigen Grund anzunehmen, dass Atomkraftwerke in Deutschland dauerhaft sicher zu betreiben sind. Jeder, der sich mit der Materie beschäftigt weiss, dass man mit vertretbarem, sprich wirtschaftlich sinnvollen Aufwand nicht ALLE Risiken ausschließen kann. Es ist sogar zu bezweifeln, dass alle Risiken bekannt sind.

1. Japan und Tschernobil mögen weit weg sein. Wie kommt man aber auf den Trichter anzunehmen, dass ganz andere Ursachen bei uns zum nicht gleichen Resultat führen können?
2. Der japanische Kraftwerksbetreiber Tepco hat eingeräumt, die AKWs nicht ordnungsgemäß gewartet zu haben. Und als Betreiber müsste man es doch am Besten wissen? Ich sehe mehr als nur einen Grund, daran zu zweifeln, dass unsere liebenswürdigen, fürsorglichen und nicht primär an Profitmaximierung orientierten AKW-Betreiber da natürlich gaaanz anders drauf sind.

Wie ich in einem anderen Beitrag schon schrieb, gibt es nicht nur AKWs und erneuerbare Energien, das meiste kommt nach wie vor aus Köhle, Öl und Gas. Das u.U. dreckig, aber nicht unkalkulierbar. Wir würden aber keinesfalls plötzlich ohne Strom dasitzen wie man es uns weismachen will. Also keine Sorge, der PC kann an bleiben wink
AKWs gehören nicht in die Hände privater Betreiber, die andere Interessen als öffentliche (Staat) haben, genauso wie Atombomben nicht in die Hände privater Sicherheitsfirmen oder Söldner gehören. Da es aber nunmal so ist, müssen sie weg. Ohne wenn und aber.

tobo schrieb am 23.03.2011 um 21:41 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

tobo, keine AKWs wären mir auch lieber. Allerdings wenns dann um sowas wie Überlandleitungen geht um sogar 100% sauberen Wasserstrom aus Norwegen hierher zu bekommen oder einfach die Energie im Land besser zu verteilen sind die Ökos auch wieder dagegen.

DrSeltsam schrieb am 24.03.2011 um 5:47 | [Fav-Liste] #
JOEY

http://www.youtube.com/watch?v=juFZh92MUOY&feature=related

mit ner guten schutzbrille passiert da nix

JOEY schrieb am 24.03.2011 um 7:50 | [Fav-Liste] #
Pjod

Doc Seltsam springt in die Bresche. Danke dafür. *daumen hoch*
 
Um es mit den sinngemäßen Worten von Pispers zu sagen: Deutschland besteht nicht nur aus 80 Millionen Fußball-Nationaltrainern und Anti-Terror-Experten, sondern jetzt auch aus 80 Millionen Atomspezialisten.  cool smile
 
Have a nice day, ihr Herdentiere.

Pjod schrieb am 24.03.2011 um 8:28 | [Fav-Liste] #
Rio

Jetzt ist definitiv Zeit um auf Ökostrom umzusteigen!

Rio schrieb am 24.03.2011 um 9:24 | [Fav-Liste] #
ADRIAAAN!!!

@dr s.: ich scheiss mit smile mir geht die ganze panikmache auch derbst aufn zeiger!

ADRIAAAN!!! schrieb am 24.03.2011 um 9:32 | [Fav-Liste] #
pisaopfer

Ich gratuliere euch allen, die ihr nach 1986 geboren seit, und euch keinen Kopf über irgendwelche verstrahlten Pilze oder Gemüse machen müsst.
Die Strahlung war bei eurer Geburt ja schon lange weg.
1986 ist gerade mein Sohn auf die Welt gekommen und da bei uns 1984 schon eine Volksbefragung über den Bau eines Atomschutzbunkers für ca. 200 Leute stattgefunden hat, habe ich mich damals schon ein bissl mit der Materie befasst und mir auch Sorgen um die Gesundheit meiner Kinder gemacht.
Das Thema von 1984 hat mich damals dazu bewegt, einen Zeichentrickfilm über eine atomare Katastrophe zu produzieren, den ich aus technischem Mangel nie fertig stellen konnte. ( Super 8 )
Vor ein paar Wochen habe ich zufällig wieder angefangen den Film nun zu digitalisieren.
Das Thema ist ja nun aktueller denn je.
Leider habe ich noch Probleme beim Schneiden und Bearbeiten.
Wenn sich hier jemand mit Grafik Bearbeitung ( gimp, paint-net etc. ) auskennt wäre ich über jede Hilfe dankbar.
Werde auch n paar Screenshots an BA schicken.

pisaopfer schrieb am 24.03.2011 um 11:30 | [Fav-Liste] #
ba-member

ICh bin trozdem dafür, dass neue AKWs gebaut werden MÜSSEN!!!

Squeeze schrieb am 24.03.2011 um 14:42 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

pisaopfer, glaubt man den Worten der Atomhysteriker dann müsste ja das Erbgut unsrer Eltern durch den Unfall vermurkst gewesen sein ( grade der Ostkinder weil unsre Deppeneltern ja einfach gechillt das böse Strahlengemüse gleich Kiloweise in sich reinkippten ) und demnach müssten wir, also die Kinder NACH 86 mit diversen Mutationen in allen Formen zur Welt kommen.

Blöderweise gibts es allerdings nach 86 keinerlei Zeichen oder statisisch schlüssige Zahlenreihe das es mehr Fehlgeburten bzw Geburten von in irgend einer Form “entarteten” Kindern gegeben hat. Alles lief weiter wie immer. Also, wenn ein Reaktorgau, ein ECHTER Gau in unsrem erweiterten Vorgarten schon keine wirklich messbaren Auswirkungen hatte, wie schwer kann dann Japan für uns werden!?

DrSeltsam schrieb am 24.03.2011 um 20:11 | [Fav-Liste] #
Dr. Painkiller schrieb am 24.03.2011 um 21:55 | [Fav-Liste] #
Dr. Painkiller schrieb am 24.03.2011 um 21:56 | [Fav-Liste] #

Jetzt Kommentar schreiben!

Seite 1 von 2 Seiten  1 2 >

Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames
Jetzt bei Bildschirmarbeiter anmelden!

neue coole Sachen auf Bildschirmarbeiter vorschlagen!