05.09.2017

Realer Irrsinn: Sperrmaßnahmen auf der Stephanibrücke

Realer Irrsinn: Sperrmaßnahmen auf der Stephanibrücke

Wie kann die vielbefahrene und marode Stephanibrücke in Bremen entlastet werden? Richtig, weniger Verkehr. Daher wurde der Geh- und Radweg eingeengt. Mit schweren Zaunelementen.


  • 7.636 mal
  • Bookmark and Share
  • OOOOO
  • 5 Punkte bei 4 Bewertungen
  • Zum Bewerten bitte anmelden!



Defekt? Hier Fehler melden!


Kommentare / Geblubber:

Möchtest du einen Kommentar verfassen? Dann melde dich an oder registriere dich jetzt bei bildschirmarbeiter.com!

Zum letzten Kommentar springen!

wilcox

Wenn in einer Stadt die Verkehrsplaner schon immer versagt haben, dann in Bremen.

wilcox schrieb am 5.09.2017 um 14:54 | [Fav-Liste] #
Dieselalge

Ich kann mich nicht entscheiden zwischen Affen-mit-Schreibmaschinen und Radio Eriwan.

Die Ansage war doch, ihr müsst eine Fahrspur sperren. Und am Nordwestknoten sperren nicht mal die Bremer Planer freiwillig. Auch die Fahrradspur ist eine Fahrspur… Somit haben sie -im Prinzip- alles richtig gemacht.

Dieselalge schrieb am 5.09.2017 um 16:44 | [Fav-Liste] #
Banana Joe

An jeder Ecke Dämlichkeiten in der Strassenführung.
Und uns dann am Besten diesen Nonsens noch als “Hanseatisch-Sympathisch” verkaufen facepalm

Banana Joe schrieb am 6.09.2017 um 22:06 | [Fav-Liste] #

Jetzt Kommentar schreiben!

Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames