05.02.2012

2012 - Zeit des Wandels und Zeit sich zu ändern

2012 - Zeit des Wandels und Zeit sich zu ändern

2012 - Zeit des Wandels und Zeit sich zu ändern!


Tags: 2012| zeit| wandel|
  • 21.458 mal
  • Bookmark and Share
  • OOOC
  • 3,7 Punkte bei 10 Bewertungen
  • Zum Bewerten bitte anmelden!



Defekt? Hier Fehler melden!


Kommentare / Geblubber:

Möchtest du einen Kommentar verfassen? Dann melde dich an oder registriere dich jetzt bei bildschirmarbeiter.com!

Zum letzten Kommentar springen!

Cool

1:21 ? Ich glaub, das geb’ ich mir später.

Cool schrieb am 5.02.2012 um 17:09 | [Fav-Liste] #
Effendi

Boa, viel zu lange für nen Sonntag. Sowas schau ich mir wärend der Arbeit dann mal an raspberry

Effendi schrieb am 5.02.2012 um 17:35 | [Fav-Liste] #
Cool

Preiset die Götter!

Cool schrieb am 5.02.2012 um 17:39 | [Fav-Liste] #
Araxyllis

an sich is ja alles richtig was die da sagen, aber eines vergessen die. Warum ist es wichtig dass menschen ihre Art erhalten? Wenn wir jetzt einfach unser leben leben, und dabei die erde zerstören, wäre das so schlimm? Jeder wird jetzt erstmal rumheuen ” was? kannste doch nicht sagen ” Aber als Atheist liegt eigentlich nichts näher.

Araxyllis schrieb am 5.02.2012 um 18:25 | [Fav-Liste] #
ba-member

Schon echt interessant, vielleicht wirklich nen bisschen lang.
Da sollte man vielleicht nachdenken, ob die ganze Technik und der Fortschritt uns doch vielleicht mehr wegnimmt, als einfach nur unsere Bewegung raspberry

Kopf@Tisch schrieb am 5.02.2012 um 18:40 | [Fav-Liste] #
Araxyllis

Was mich an diesen Film stört, und auch an allen anderen ihrer art ist dass sie auf die Gefühlsebene versuchen den zuschauer zu ergreifen…ich weiß, leider ist das die erfolgreichste methode, aber ich komme mir dann eher vor als würde man mich wie nen kleines kind behandeln.

sie versuchen mit niedlicher Musik und tolles bildern von landschaften den zuschauer zu erreichen, sich von sowas manupulieren zu lassen ist erbärmlich.

Es wurde viel mist erzählt, allerdings ist das mit der Permakultur tatsächlich sehr interessant und eine überlegung Wert

Araxyllis schrieb am 5.02.2012 um 19:13 | [Fav-Liste] #
Hochachtungsvoll, Ihr Troll

Ähhh, zu lang. Schau ich mir wohl eher nicht an, den Kommentaren nach ist es aber eh schon, was man kennt.

Hochachtungsvoll, Ihr Troll schrieb am 5.02.2012 um 19:19 | [Fav-Liste] #
ba-member

Woahhh das Hab ich letztens im Reli Unterricht gesehen zwar interesant aber ich finde das thema ausgelutscht

Chefdenker schrieb am 5.02.2012 um 19:28 | [Fav-Liste] #
GreenBold

titel klingt ja vielversprechend, aber ich glaub das geb ich mir morgen oder so^^

GreenBold schrieb am 5.02.2012 um 19:46 | [Fav-Liste] #
Araxyllis

@ chefdenker, das find ich grad lustig..stimmt, das thema ist ausgelutscht, es wurde sehr oft aufgegriffen…aber frag dich mal warum. Warum hört man leute die sich intensiv mit der Forschung über die Umwelt veschäfftigt haben nie sagen ” ne, is schon ok wie wir das machen, das geht auf dauer gut”

Du machst deinem namen alle ehre..und denkst wie einer der chefs von Konzernen raspberry

Araxyllis schrieb am 5.02.2012 um 19:57 | [Fav-Liste] #
FroZone

Hä ich bin doch nich aus Mais… so ein gelaaaber

FroZone schrieb am 5.02.2012 um 20:25 | [Fav-Liste] #
SauBär

@Araxyllis: das hat dann aber deutlich mehr mit egoismus und nihilismus zu tun als mit atheismus. das sollte man nun wirklich nicht verwechseln.

SauBär schrieb am 5.02.2012 um 20:37 | [Fav-Liste] #
flachey

also ich find den film ziemlich interessant.
klar is gerade dieses 2012-maya-zeug ziemlich ausgelutscht. aber in dem film gehts auch um viel mehr..
manche ideen und inspirationen in dem film find ich schon krass und man sollte es mal gesehn haben.

flachey schrieb am 5.02.2012 um 21:42 | [Fav-Liste] #
Roach

Hallo alle zusammen, werde meinen Senf jetzt öfter dazugeben wink

Sehr interessanter Film. Der Schöpfungsmythos am Anfang ist wohl der der Maya.

Durchaus einige bemerkenswerte Ideen bzw. Lösungsansätze für unsere aktuellen Probleme. Leider werden die meisten davon von der Mehrheit als Spinnerei abgetan und nicht umgesetzt oder weiter ausgebaut werden. Aber vielleicht setzt sich ja wenigstens ein wenig davon durch.

@Araxyllis: Auch als Atheist (und da stehe ich dir als Agnostiker zumindest recht nahe wink ) kann einem etwas am Erhalt der eigenen Art liegen. Grund dafür muss nicht zwangsläufig Religion sein. Um wissenschaftlich zu sprechen: Es liegt in unserer Natur, wie jeder anderen Art auch, unsere Gene weiterzugeben und die Träger unserer eigenen Erbanlagen zu schützen. Das ist reine genetische Programmierung, die sich dann in biochemischen Prozessen wie Liebe und Zuneigung gegenüber Partnern, Familie und Nachkommen zeigt. Und von deinen naturgegeben Trieben bringt dich auch dein Pessimismus/Weltschmerz nicht ab wink

ps. Mein erster Post hier und dann so lang. Demnächst fasse ich mich kürzer, versprochen wink

Roach schrieb am 5.02.2012 um 21:58 | [Fav-Liste] #
ba-member

Fazit nach den ersten 25 Minuten:
Ein Film von einem Ami, der darin sein Buch promotet.
Das Buch handelt von Globalisierungsrisiken (Armut, Umweltverschmutzung). Er interviewt Leute, die seinen Standpunkt teilen, streut ein paar Filmschnipsel ein, die seine Aussagen zu untermauern scheinen. Von der Machart ähnelt das Werk einem Michael-Moore-Film.
Scheint spannender zu sein als vieles was im Fernsehen läuft.

Adrian schrieb am 5.02.2012 um 22:27 | [Fav-Liste] #
ba-member

hab ich schon gesehen…. auf “filmtheater"x.to :D xD

Recht gut die Doku. Auch wenn einiges recht lasch recherchiert ist.

tomekk228 schrieb am 5.02.2012 um 22:35 | [Fav-Liste] #
Araxyllis

Ich hab keinen Weltschmerz, ich finds gut wie es läuft^^ ich seh nur keine notwendigkeit darin dass es immer weiter laufen muss

Araxyllis schrieb am 5.02.2012 um 23:47 | [Fav-Liste] #
eRX

ich hab grade nur mal den anfang gesehen…schau mir den rest mal hin und wieder an, wenn ich zeit habe! sieht jedenfalls interessant aus…

aber wenn wir aus mais sind, dürfen wir ja nicht zu lange in die sonne gehen…sonst: *popp* *popp* *popp* grrr

eRX schrieb am 6.02.2012 um 6:50 | [Fav-Liste] #
ShortMindz

habe den anfang kurz gesehen..das mit dem dritten auge stimmt. es wurde uns weggenommen aber etwas blieb uns. es ist mit meditation zu erreichen und man merkt es auch an dem “geheimnis”: gedanken werden wahr!

ShortMindz schrieb am 6.02.2012 um 10:02 | [Fav-Liste] #
Arno Nühm

tl;dr?

Arno Nühm schrieb am 6.02.2012 um 11:24 | [Fav-Liste] #
Helmchen

Ein Film voller Halbwissen und Halbwahrheiten, verknüpft über den Begriff der Spiritualität, was ihn um so unglaubwürdiger macht. Ausgemachter Unfug der auf naive Weise versucht die Probleme der Welt zu interpretieren.

Helmchen schrieb am 6.02.2012 um 12:42 | [Fav-Liste] #
feedthemonkey

Also grade der Ansatz sich auf psychedelische Substanzen zu berufen um einen neuen Bewusstseinszustand zu erreichen halte ich zwar generell für nicht unbedingt ratsam,
aber in einer Sache kann man dem nicht widersprechen: Es gibt einem einen Gedanklichen Fokus bei richtiger Dosierung.
Ich konnte solche Phänomene selbst schon erleben und auch mich haben bestimmte Trips definitiv zum Nachdenken gebracht.
Doch in unserer heutigen Gesellschaft, ist es natürlich verpönt sich auf einem anderen Bewusstseinslevel zu befinden als
der nüchterne Mensch, dessen Verstand die Informationen in der Form nicht aufnehmen kann.

Interessant finde ich auch das wohl Religion sehr viel Thema hier ist. Also das ganze hat für mich nichts mit Religion oder sonstigem zu tun.
Es geht hier um den Ort an dem wir leben: Ich kenne viele Menschen, die es nicht aushalten können in einem Raum zu leben,
der nicht sauber, und gepflegt ist. Allerdings wandeln diese ganzen Menschen witzigerweise auf einem Planeten der nur so
verdreckt und zugemüllt wird.

Wir sehen auch jede Woche hier einfach einzigartige Bilder der Natur, bei denen ich zumindest immer ins Grüßbeln komme wier
schön unser Planet eigentlich ist und dennoch sind es nur nicht-grefibare Bilder für uns die uns nicht ins Gewissen reden können.

feedthemonkey schrieb am 6.02.2012 um 13:30 | [Fav-Liste] #
Dr. Painkiller

Sehr schöne Doku… hat mir sehr gefallen…

Dr. Painkiller schrieb am 6.02.2012 um 14:08 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

Zu lang ist zu lange, mein Leben is zu kurz und hier liegt zuviel Arbeit.

DrSeltsam schrieb am 6.02.2012 um 17:00 | [Fav-Liste] #
H5N1_Joker

auf jeden Fall eine interessante Sichtweise!

H5N1_Joker schrieb am 7.02.2012 um 15:55 | [Fav-Liste] #
schmampf

also ehrlich es wird kein Gott kommen, die welt wird nich untergehn, aber recht hat der Gute…
ein bissle mehr Hirn im normalen Leben würde nich schaden, man muss ja nich gleich zum Hippie werden.

Ich find schade, dass die meißten sich Menschen nich mehr genug Zeit für etwas zu tun machn. Meditation ist was saumäßig geiles, aber wer nimmt sich die Zeit dazu?

und zum schluss frag ich mich, find ich grad gefallen dran, weil ich ein gelangweilter Mensch bin?!?

naja zum video, teilweise ein bissle wissenschaftlich haltlos, aber vieles stimmt, bzw. lässt sich nich gegenteilig beweisen.

Change!!!!

schmampf schrieb am 8.02.2012 um 16:55 | [Fav-Liste] #
ba-member

“Doch in unserer heutigen Gesellschaft, ist es natürlich verpönt sich auf einem anderen Bewusstseinslevel zu befinden als der nüchterne Mensch, dessen Verstand die Informationen in der Form nicht aufnehmen kann.” (feedthemonkey)
Und genau das ist es, weswegen das mit dem genannten Zeitalter der Weisheit wohl so schnell nichts wird.
Die Idee find ich aber nett…

wernerRZ schrieb am 11.02.2012 um 0:22 | [Fav-Liste] #
maenuuu

Dieses Video ist aufgrund des Urheberrechtsanspruchs von Scorpio Verlag München nicht mehr verfügbar.

FUUUUUUUUUUUU

maenuuu schrieb am 14.02.2012 um 21:29 | [Fav-Liste] #

Jetzt Kommentar schreiben!

Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames
Jetzt bei Bildschirmarbeiter anmelden!

neue coole Sachen auf Bildschirmarbeiter vorschlagen!