26.02.2011

ZEITGEIST: MOVING FORWARD

ZEITGEIST: MOVING FORWARD

Zeitgeist: Moving Forward” von Regisseur Peter Joseph ist ein Dokumentarfilm in Spielfilmlänge.


Er plädiert für einen dringend nötigen Wandel unseres derzeitigen sozio-ökonomischen, auf Geld basierenden Systems, das heute unsere gesamte Welt dominiert. Sehr interessant!


  • 21.402 mal
  • Bookmark and Share
  • OOOOO
  • 5 Punkte bei 6 Bewertungen
  • Zum Bewerten bitte anmelden!



Defekt? Hier Fehler melden!


Kommentare / Geblubber:

Möchtest du einen Kommentar verfassen? Dann melde dich an oder registriere dich jetzt bei bildschirmarbeiter.com!

Seite 1 von 2 Seiten  1 2 >

Zum letzten Kommentar springen!

blackbox

Der Text dazu hört sich ja schonmal gut an, muss ich mal die zeit finden das anzuschauen smile

blackbox schrieb am 26.02.2011 um 11:33 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

Ich seh nur im Titelbild wieder ausgehungert afrikanische Kinder und weiß jetzt schon das ich die 2 Stunden lieber mit etwas andrem zubringe.
Der Westen ist schuld, die USA sind böse, Kapitalismus ist 100% scheisse, wir werden alle sterben, eine wirklich gute Idee was der einzelne konkret machen soll haben wir auch nicht, aber hey, PANIK!

So oder ähnlich. Bringt liebr noch was von dem Pispers ran, der is kurz und knackig cool smirk

Panikmache ohne konkrete Handlungsvorschläge die für den Einzelnen umsetzbar sind schürren nur die vom System eh gewollte Angstatmosphäre. Wer bezahlt, schneidet und bringt diese Filme eigentlich raus?! Wer sind die Hintermänner?! Kommt der Film am Ende auch nicht etwa vom “System”?!

DrSeltsam schrieb am 26.02.2011 um 11:57 | [Fav-Liste] #
Linksradikalenrechtsschutzverein Wilhelmshaven

Jo, Dr. Seltsam - Leute wie Du sind die verursacher dieses Elends - aber was soll man das noch weiter auslutschen, einige Menschen vertsehen einfach nicht viel von Ihrer Umwelt…

Dir hätte man damals in der Schule solche Aufklärungsdokus aufzwingen müssen, damit Du wenigstens ein BISSCHEN Realität kennenlernst..

Jetzt kommste mit Piepers gegen eine seriöse Doku!? Ich denke Piepers muss diese Dokus auch alle restlos gesehen haben, um so intelligent über alles zu witzeln..

Ach, was reg ich mich auf, die Welt wird sowieso irgendwann nurnoch aus gleichgültigen, beserwissenden, ignoranten und egoistischen menschen bestehen, die sich lieber 2 Stunden DSDS reinziehen , als sich dokumentarisch zu informierne!

Danke an BA für die Doku, ich kenn sie leider schon. Finde es generell aber auch klasse, das hier immer mehr Dokumentationen gepostet werden. Vielleicht motiviert es ja auch noch das Hauptschulpack hier, sich zu bilden…

BTW; Es sind fast 3 Stunden. Aber was soll man von Leuten erwarten, die in ihrer Welt aus Zucker weiterleben möchten… =/

Und jetzt: Mund auf! ^^

Khamul

@Willihaven

Naja… mit deinem Tittenbild, trägst du nicht gerade sehr zum “Umdenken” bei. Desweiteren kannst du ja gerne gegen das Elend ankämpfen. Der Wohlstand, hat dir bis jetzt aber nicht geschadet. Du hast Informationsfreiheit (von der Qualität mal abgesehen) und kannst dir auf Youporn die neusten “Ergüße” des Lebens reinziehen.

Wer im Glashaus sitzt sollte nicht mit Steinen werfen. Was hast du schon maßgeblich dazu begetragen, dass es den Menschen besser geht? 10 Euro nach Afrika gespendet? 8 Euro werden erstmal als Verwaltungsaufwand und Bezahlung der Angestellten verrechnet, 1,90 € landet dann bei einem hiesigen Warlord und 10 Cent dürfen sich dann 100 Großfamilien teilen.


Wenn du die Menschen verändern willst, brauchst ne Duracell im Hintern, um es zu Lebzeiten noch hinzubekommen. Es liegt nicht am Kapitalismus, nicht am Sozialismus… oder an sonst einer Staatsform. Sobald ein Mensch Macht hat, nutzt er dieses aus.

Das kannst du nicht ändern. Wer aber Hass auf “Andersdenkende” schürrt, der hilft natürlich enorm wink

Khamul schrieb am 26.02.2011 um 12:54 | [Fav-Liste] #
ba-member

Warum regst du dich denn so auf *Wilhelm*? Ich mein, auch wenn ich nicht unbedingt der gleichen Meinung wie Dr. Seltsam bin, muss ich doch seine Kritik an der Doku akzeptieren. Ich glaube du hast seine Argumentation nicht gelesen oder nicht verstanden, er leugnet nicht den Inhalt, er erachtet den Inhalt lediglich als unzureichend und nutzlos bzw. destruktiv. Ich hingegen denke, das es gar nicht genug von solchen Dokus geben kann, damit sie auch irgendwann auch noch den letzten erreichen, der’s nicht kapiert hat was um ihn herum alles schief läuft. Selbst wenn keine Lösung präsentiert wird, der Denkanstoß reicht schon!

luitzifa schrieb am 26.02.2011 um 12:57 | [Fav-Liste] #
Hr. Niemand

Danke BA wurd aber auch Zeit das die hier mal auftaucht.  wink

Hr. Niemand schrieb am 26.02.2011 um 13:03 | [Fav-Liste] #
ba-member

@DrSeltsam und alle die behaupten solche Dokus bringen doch nix.

Ihr solltet euch die Doku zuerst einmal ansehen bevor ihr einen Kommentar dazu abgebt. Dies ist bereits der dritte Teil einer sehr Informativen Dokumentationsreihe. Und am wichtigsten, im Gegensatz zu deinen Behauptungen, wird ein konkretes Konzept vorgestellt an dem nicht erst seit gestern sondern schon seit vielen Jahren gearbeitet wird. Es zeigt konkret die Fehler unseres jetzigen Systems und gibt Vorschläge wie man es besser machen kann! Das System behauptet auch nicht perfekt zu sein!

Wenn du dir die Zeit nimmst, wirst du es verstehen. Wenn du nicht willst, wird dich niemand dazu zwingen, aber dann verkneife dir bitte Dinge zu kommentieren die du gar nicht kennst.

Raul-Duke schrieb am 26.02.2011 um 13:06 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

Doch ich kenn dieses Dokus. Und zwar zu gut. Es wird Panik geschnürt, ein schlechtes Gewissen gemacht und dann im groben Umschrieben was man irgendwie vielleicht eventuell so machen könnte und dann ändert sich vielleicht irgendwie was, aber aufjedenfall sind wir alle schuld das es irgendwo irgendwelchen Typen schlecht geht. Und jetzt soll ich mich schämen und in die Ecke stellen weil ich Auto fahre, ein Handy hab und nicht Depressiv rumlaufe weils andre nicht haben.
Aber es gibt Hoffnung, irgendwelche Wissenschaftler irgendwo arbeiten irgendwie an irgendwas seit Jahren was in ein paar mehr Jahren irgendwann irgendwie zum Erfolg führt. Was aber durch die Blume eh nix mehr bringt da bald alles tot ist.
Ich persönlich für meinen Teil tu schon was, aber das ist nicht auf dem Sofa hocken, Doku glotzen und große Reden schwingen, hier mal eine Auswahl, achtung Doppelpost:

DrSeltsam schrieb am 26.02.2011 um 13:16 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

-Konsequentes Rucksack nutzen. Vermeidet unnütze Plastiktüten. Der Rucksack ist immer dabei, daher brauch ich keine Plastiktüten mehr.

-alte Blechdosen als Aufbewahrungsmittel, erspart Plastikdosen u.ä.

-Altwagen fahren bzw Teile vom Schrottplatz. Erspart die Produktion neuer Teile, erspart die Produktion eines neuen Autos, erspart mit ner ganze Menge Geld.

-Gasantrieb. Entlastet fürs erste das Öl bis es sowas wie Wasserstoff gibt und ist auch für mich persönlich günstiger.

-kreative Weiternutzung von ausgedientem. Altes Pappregal aus einer Werbemaßnahme meiner Dienststelle kam nicht in den Müll sondern dient bei mir auf dem Tisch als CD-Regal weiter. Der alte Plastikkorb aus der Spülmaschine flog nicht weg, sondern wurde als kleines Gartenkörbchen weiterverwendet.
An den alten Holzpfählen der Silvesterraketen werden dieses Jahr meine Pflanzen mit alten Paketplastikbändern befestigt wieder hochranken.

-Pflanzen die in unsrem Garten nicht mehr erwünscht sind grabe ich aus und pflanze sie wild aus damit sie weiterleben können.

-Mein Handy ist von 2006 und ich werde mir auch in Zukunft kein Neues holen. Ich behalte meine elektronischen Geräte solange bis sie kaputt sind und kaufe nicht aus Modegründen alle 2 Jahre was neues.

Soweit zum Thema ich würde mich nicht kümmern. Aber das sind praktische Methoden die von allen angewandt etwas bringen. Und keine großen Reden die nur warme Luft produzieren.
Kernthese des ganzen ist die konsequente Weiternutzung von Dingen bis sie kaputt sind. Und ansonsten können wir am Leid andrer Länder auch nichts ändern solange diese nichts ändern wie etwa jetzt durch die Revolte im Nahen Osten.

DrSeltsam schrieb am 26.02.2011 um 13:21 | [Fav-Liste] #
T0m

Nur weil sich ein Film “Doku” nennte, heißt das noch lange nicht, dass sich in diesem auch objektive Wahrheit findet.

http://conspiracyscience.com/


Des weitrern:
1.) Dr Seltsam hat das Video nichtmal angeschaut, also ist er auch kein ernst zu nehmender Kritiker
2.) Linksradikalen.. was auch immer, dein Problem ist, dass du das Ausmaß deiner Dummheit nicht im Ansatz erfassen kannst. Bezeichnest hier Hauptschüler als Pack, regst dich über DSDS auf und erwähnst im gleichen Post, dass sich mit Hilfe von Dokus, wie Zeitgeist, so etwas wie die Realität erkennen ließe. In diesen “Dokus” ein komplexer Sachverhalt auf so einfach Klauseln runtergebrochen, dass auch solche Leute wie du ihn verstehen können. Dass dabei viele Dinge unter den Tisch fallen und dass in diesen Filmen oftmals Vermutungen als Fakten dargestellt werden, das interessiert dich wohl nicht? Mag sein, dass etwas Wahrheit in diesen Filmen stecket, und der 3. Teil ist mE nach auch der beste der Zeitgeistfilme, aber diese Filme sind in erster Linie keine Filme die aufklären, sondern welche die manipulieren.


3.) Der Mann heißt Volker Pispers
4.) Besser mal vor der eigenen Tür kehren, als andere als ignorant, besserwisserisch und egoistisch zu beschimpfen

T0m schrieb am 26.02.2011 um 13:23 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

Und im übrigen hab ich die Zeitgeistfilme die davor kamen gesehen. Ich weiß also wie diese Filme aufgebaut sind. Wenn ich Matrix 1 und 2 gesehen hab und Terminator 1 und 2 kann ich auch ganz einfach sagen wie das Grundgerüst des 3 Teils aussieht. Da muss ich nicht zwei Stunden meines Lebens verschwenden.
Kurz und knackig, kurz und knackig sag ich nur.

DrSeltsam schrieb am 26.02.2011 um 13:27 | [Fav-Liste] #
mason

Also ich kenne die beiden Filme, Zeitgeist und Zeitgeist Addendum! Die wohl besten Filme die ich gesehen hab in dieser Richtung! Ich bin ja schon eine kleine weile dabei einige Dinge zu hinterfragen… und umso öfter man hinterfragt, umso heftiger wird der Stoff LOL Hier in Deutschland zB. BRD, Finanzmt, IHK, BG, etc… Sie alle begehen Amtsanmaßung!!!! Schonmal ein guter Einstieg sich zur wehr zu setzen und Hilfe bekommt man auch mitlerweile!
http://www.deutsches-amt.de/
http://www.deutsches-reich-exil.info/
http://www.steuerboykott.org/
http://www.thezeitgeistmovement.com/
http://williweise.de/
http://www.nexworld.tv/talk-shows/cafe-23/story/news/geldmaschine-private-wasserbetriebe
http://www.secret.tv/
Es werden immer mehr Menschen die aufwachen und alles hinterfragen!
Eine Buchempfehlung von mir… “Hände weg von diesem Buch” von dem Autor Jan Van Helsing! Aber ohne eine solche Richtung mal angeschlagen zu haben haut das buch ganz schön rein!!! Mich hat es weggerissen tongue laugh

mason schrieb am 26.02.2011 um 14:45 | [Fav-Liste] #
ba-member

Dieses Video ist eines der wenigen, die ich mir gerne anschauen würde, doch aufgrund von fehlender Kenntnis im Englisch bereich bzw, nicht ausreichender Kenntnis hab ich dieses Video nach 25 min abgebrochen.

Dazu muss ich aber noch sagen, dass ich früher über solche Filme anders gedacht habe. Ich dachte mir früher es sei Langweilig und nur zeitverschwendung, doch heute gestehe ich Dokus immer mehr, interessanten Inhalt zu und freue mich über jede Wirklich gut gemacht und gut umgesetzte Doku.

mfg Sheepstyle

Sheepstyle schrieb am 26.02.2011 um 15:28 | [Fav-Liste] #
T0m

Und wieder ist es soweit: Sobald ich mich in dieses “Becken” der konspirativen Welt begebe höre ich ständig das gefasel von Leute, die andere Leute zum “Aufwachen” aufrufen, meist mit dem Verweis auf weitere oberflächliche und reißerische Werke. Spätestens hier resigniere ich. Dass wir jetzt schon bei rechtsradikalen Werken (wie sie zB dieser sogn. Jan va Helsing verfasst, den ich sogar zufälligerweise kenne) angekommen sind erschüttert mich mittlerweile schon gar nicht mehr. In diesem “Becken” tummeln sich mE nach eine ganzer Horde gescheiterter Menschen, die sich an nichts anderem mehr festhalten können als an ihrem Halbwissen. Hier werden extremistische Bewegungen geboren, Sekten rekrutieren ihre Jünger hieraus und jeder der sich ernsthaft mit der Thematik auseinander setzen möchte, kämpft gegen Windmühlen. Ergo macht es für mich keinen Sinn auf inhaltlicher Basis weiter zu argumentieren.


Ich möchte nur noch erwähnt haben, dass NICHTS aus diesem Film der sogn. “Wahrheitsfindung” dient.

T0m schrieb am 26.02.2011 um 15:39 | [Fav-Liste] #
Dr. Painkiller

@ Kahmul
Sprach dem Mann mit Waffenbruderavatar zum Tittenbildchen… snake


Nein… Danke BA für die Doku!!!
Geniale Denkanstöße dabei…

Dr. Painkiller schrieb am 26.02.2011 um 15:59 | [Fav-Liste] #
bildschirmarbeiter

@Sheepstyle: Du kannst beim Youtube - Player deutsche Untertitel einschalten.

Auf Play drücken dann auf CC und die Sprache auswählen!

bildschirmarbeiter schrieb am 26.02.2011 um 16:40 | [Fav-Liste] #
ba-member

die doku läuft fast 3 stunden^^
ganz ehrlich kann man die ersten 2 stunden überspringen, und dann kommt erst das interessante. ich freue mich auf den tag, an dem das system in sich zusammenbricht. das wird es auf jeden fall, früher oder später.

wer lust hat, diesen tag schneller herbeizuführen, sollte soviel öl wie möglich verschwenden. denn die machthaber werden sich ihre macht nicht so einfach wegnehmen lassen.

Yayo schrieb am 26.02.2011 um 17:48 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

Yayo, da freu dich mal nicht zu früh. Verschiedene deutsche Autohersteller und einige Mineralölkonzerne haben jetzt eine Wasserstoffallianz unterschrieben. Bisher sagten die Tankstellen “baut erst die Autos!” und die Autohersteller “baut erst die Tankstellen!”. Dies ist nun beigelegt, die Tankstellen wollen das Netz synchron mit der Produktion von Wasserstoffautos ausbauen.

Sie mögen raffgierig bis ultimo sein, aber blöd sind sie nicht. Nie gewundert warum wir innerhalb der letzten 2 Jahre aufeinmal einen so enormen Schub an Elektroautos hatten?! Vor drei Jahren hieß es noch ein serienreifes Elektroauto sei unmöglich. Jetzt geh mal zum Mitsubishihändler und frag nach dem IMiev. Frag bei Opel nach dem Ampera. Frag bei Ford beim Tourneo Connect E.
Und lass dir gesagt sein das ich persönlich schonmal mit einem Wasserstoff 7er gefahren sind.

Die Ölschiene wird jetzt nur noch Profitmaximierend ausgereizt. Die Pläne für die Zeit danach liegen schon griffbereit in der Schublade. Man wartet nur bis das Öl bis zum Gewinnpeak ausgeschöpft ist. Passt natürlich nicht in irgendwelche “das Öl wird alle, in 10 Jahren wohnen wir wieder in der Höhle”-Weltuntergangsfantasien.

DrSeltsam schrieb am 26.02.2011 um 18:37 | [Fav-Liste] #
T0m

Wobei nach Einschätzungen vieler Experten die Batterie dem wasserstoffgetriebenen Auto überlegen ist. In der CO2 Bilanz könnte Wasserstoff sogar schlechter abschneiden als herkömmliches Benzin.

Nach Einschätzungen der Boston Consulting Group könnte das Elektro-Auto bereits 1-5 Jahren wettbewerbsfähig sein (mit staatlicher Unterstützung) und in ca. 10 Jahren ohne. Es wird sich auf jeden Fall etwas tun. Und was du da erzählst, Dr Seltsam, ist das grundlegende Prinzip des Kapitalismuses in userer Marktwirtschaft. Ich finde gerade im Bereich Öl wird sehr schön die Grenzen der freien Marktwirtschaft deutlich: Es würde wohl kaum etwas in Richtung Elektroauto/ Hybrid, etc entwickelt werden, wenn nicht entsprechende Randbedingungen von der Politik gesetzt werden. Genauso ist dies bei Kernkraft und Kohlekraftwerken. Die natürlichen Ressourcen würden (hoffentlich bleibt es beim Konjunktiv!) bis zuletzt ausgebeutet und in Kapital und CO2,etc. umgewandelt werden, wenn nicht irgendeine Instanz interveniert. Und dafür bleibt leider nur die Politik oder der Endverbraucher.

T0m schrieb am 26.02.2011 um 18:54 | [Fav-Liste] #
ba-member

Öl wird so oft im Zusammenhang mit Autos und Mobilität genannt, wobei offensichtlich völlig vergessen wird daß Öl ein Grundbestandteil aller gängigen Kunststoffe ist. Und wenn man um sich herum schaut und ernsthaft überlegt, wieviele Bestandteile der Welt um einen herum aus Kunststoff sind, sieht man die Sache gleich noch ein wenig anders.
Was soll hier als Ersatzstoff dienen? Maismehl? Schön daß wir bald Wasserstoffautos haben. Ohne Dichtungen, aber immerhin.

Krisenherd schrieb am 26.02.2011 um 19:24 | [Fav-Liste] #
AirBl@de

Und ich versteh nicht, warum ihr euch alle an einem Film die Köpfe heißreden wollt…
Nehmt ihn doch einfach als das, was er ist: Ein gesellschaftskritisches Kunstwerk!
Weder die Macher noch die Zuschauer kennen alle relevanten Fakten zu den kritisierten Themen.
Was jeder dazu denkt und was er drauß macht, ist anders. Tut eure Meinung und euer Wissen kund, aber werdet nicht persönlich.

AirBl@de schrieb am 26.02.2011 um 19:48 | [Fav-Liste] #
DrSeltsam

Krisenherd, ich hab den Spot blöderweise nicht mehr im Kopf, aber vor einiger Zeit warb mal ein großer Chemiehersteller das er jetzt alle Sachen in Kunststoffprodukte die ohne Erdöl hergestellt wurden abfüllt.

Theoretisch können wir das Erdöl bei den meisten Sachen ersetzen. Es kostet eben nur. Spritzen z.B. sind heutzutage immer 100% Plastik. Es gab aber auch mal eine Zeit da waren die aus Metall und Glas und der Dichtgummi war aus Kautschuk wie ein Reifen.
Die Plastikspritzen sind jetzt billiger. Sollte das Öl aber teurer werden geht man entweder zur Metall- und Glaslösung zurück oder nimmt einfach ein andres Plastik.

Wie Tom schon richtig schrieb, dass ist einfach Marktwirtschaft. Das was am günstigsten ist wird produziert bzw zum produzieren genommen. Sobald Öl nicht mehr der günstigste Rohstoff ist kommt etwas andres.

DrSeltsam schrieb am 26.02.2011 um 19:50 | [Fav-Liste] #
CaptainMeat

Erstmal Dane BA! Kann ich Sonntag ersmal in Ruhe anschauen.

@alle anderen die über das Pro und Contra diskutieren:

Danke. Im Ernst. Interessant, aber nebenbei könnte man das Thema hier wohl besser ins Forum verschieben oder?
Soweit ich das gesehen habe hat ja niemand wirklich Bezug speziell auf dieses Video genommen. Ich glaube trotzdem ist es wichtig solche Themen zu diskutieren, damit man den Menschen auch einmal andere Sichtweisen aufzeigen kann. Ich für meinen Teil glaube ja immernoch an den “großen Krieg” der die Menschen von ihrem eigene Dasein erlöst und der Welt wieder Frieden schenkt. Es wird eh nie so sein, dass die Menschen sich friedlich verständigen und jeder Mensch glücklich, zufrieden und von allen anderen wertgeschätzt wird.

CaptainMeat schrieb am 26.02.2011 um 20:11 | [Fav-Liste] #
ba-member

dreht jemals einer eine doku darüber, dass es auch gutes auf dieser welt gibt? vielleicht würde das die menschen mehr motivieren, als zur resignation anzuspornen? ich bin weiß gott kein ignorant. aber die allgemeine runterzieherei geht mir völlig auf die nerven. ich weiß über einen teil bescheid, den rest an wahnsinn kann man sich ganz leicht hochrechnen. lieber helfe ich dem nachbarn, als mich ständig intensiv mit allem zu befassen, was auf dieser welt schief läuft.
ach ja, ich hab mir den film nicht angesehen, es hat mir gereicht die kommentare zu lesen.

mundl schrieb am 26.02.2011 um 23:00 | [Fav-Liste] #
ba-member

Ist doch prima, man muss den Film nicht mal ansehen und schon beginnt die Diskussion, mehr oder weniger konstruktiv, das bleibt jedem selbst überlassen. Werde bei Gelegenheit mal reinsehen, vielleicht birgt die Doku für mich neue Aspekte.

BaNaNaS schrieb am 26.02.2011 um 23:10 | [Fav-Liste] #
Khamul

@Painkiller….


.... hab ich nur in einer Silbe erwähnt, dass ich was besseres bin? Ich denke nicht. Also immer schön auf die Details achten, wenn man mit den Großen rumstänkern will wink

Ich bleib bei der Meinung, dass der Mensch es nicht allen recht machen kann.

Wenn einer Reich ist, muss es auch einen Mittellosen geben. Wenn jemand von einem Geschäft profitiert, gibt es mindestens einen Verlierer. Egal wie man es dreht und wendet.

Kein System hat es bis jetzt geschafft, dieses auszuhebeln. Alleine weil es überall auf der Welt kulturelle Unterschiede gibt.

Wenn einer eine Lösung hat, die auch umzusetzen ist, biete ich ihm ein Monatsgehalt + eine getragene Boxershorts die er sich aufn Kopf setzen kann.

Khamul schrieb am 26.02.2011 um 23:11 | [Fav-Liste] #
Dr. Painkiller

@ Khamul
snake  snake  snake
Ich glaub Du hast mich total missverstanden Großer…
Obwohl ich stehe wesentlich mehr auf Titten, wie auf Knarren… obwohl… ne gute Geschichte machen Kopfschuß und Titten… oh man das haut mich jetzt voll aus dem Konzept… obwohl… he… in der Doku sind viel zu wenig Titten…

Dr. Painkiller schrieb am 26.02.2011 um 23:25 | [Fav-Liste] #
Khamul

wink Missverständnisse sind ein Grund mehr, warum die Menschheit an den simpelsten Dingen scheitert.

Aber evtl. hab ich eine Lösung gefunden. Ich lese derzeit ein Buch von Napoleon Hill: “Erfolg durch Positives Denken”.

Wenn wir das jedem Afrikaner und den anderen Notleidenden in die Hand drücken, sind all unsere Probleme gelöst.

*So wo ist meine Shorts*

Khamul schrieb am 26.02.2011 um 23:41 | [Fav-Liste] #
dues

boar ich hab mir viele kommentare durchgelesen und die den film nicht gesehn haben maul halten weil ihr nix drüber sagen könnt und ich finde der gesammte film…okay zwischen zeitlich wie in jeden film ist etwas uninteressantes dabei aber dieser film hat mich berührt und das nenne ich kein gefühl von kunst ich nenne es real…ohne werbung versteht sich=)die doku ist echt geil und wer was anderes behauptet ist unterentwickelter als ein pferd!

dues schrieb am 27.02.2011 um 0:20 | [Fav-Liste] #
täglichhier

grin  klasse! einige schöne gedanken hier. zum teil recht kurz gedacht - zum teil weiterführend. es hat spaß gemacht die kommentare zu lesen. danke den autoren!
und p.s.: ich habe den film nicht gesehen

täglichhier schrieb am 27.02.2011 um 0:24 | [Fav-Liste] #

Jetzt Kommentar schreiben!

Seite 1 von 2 Seiten  1 2 >

Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames
Jetzt bei Bildschirmarbeiter anmelden!

neue coole Sachen auf Bildschirmarbeiter vorschlagen!