31.12.2011

Eine Nachricht an die ganze Menschheit

Eine Nachricht an die ganze Menschheit

Eine Nachricht an die ganze Menschheit!


  • 36.319 mal
  • Bookmark and Share
  • OOOOC
  • 4.89 Punkte bei 35 Bewertungen
  • Zum Bewerten bitte anmelden!



Defekt? Hier Fehler melden!


Kommentare / Geblubber:

Möchtest du einen Kommentar verfassen? Dann melde dich an oder registriere dich jetzt bei bildschirmarbeiter.com!

Seite 1 von 2 Seiten  1 2 >

Zum letzten Kommentar springen!

Rico

hmm… irgendwie teilweise wahr, liebe und frieden auf erden wäre wohl was schönes, aber für frieden zu kämpfen ist wie für die unschuld zu ficken…

Rico schrieb am 31.12.2011 um 17:44 | [Fav-Liste] #
ba-member

wahrheit smile

manu schrieb am 31.12.2011 um 17:45 | [Fav-Liste] #
analogkaese

Chaplins Abrechnung mit Hitler - zu Lebzeiten von Hitler.

Für mich mehr als nur Filmgeschichte.

analogkaese schrieb am 31.12.2011 um 17:52 | [Fav-Liste] #
inselberliner

das was der analogkaese sagt ...

inselberliner schrieb am 31.12.2011 um 17:54 | [Fav-Liste] #
ba-member

Ich kann kein Englisch

sdiver11 schrieb am 31.12.2011 um 17:54 | [Fav-Liste] #
Tr0Ll

@sdiver11

dann lern Englisch und guck dir das Video in 5 Jahren nochmal an.. obwohl es dann schon zu spät ist :(

Tr0Ll schrieb am 31.12.2011 um 18:00 | [Fav-Liste] #
einfachFelixverdammt

Tut was er sagt!

einfachFelixverdammt schrieb am 31.12.2011 um 18:11 | [Fav-Liste] #
Lupusductus

Leider trifft die Sache mit dem Raum und den Ressourcen für jedermann nichtmehr ganz zu. Wie Rico schon schrieb, ist ein solcher Kampf um Gleichheit gänzlich sinnlos. Gerade die, die Protestieren, wissen meist nicht, dass ein Erwirken ihrer Forderungen einer großen Selbstaufgabe entgegenkommt. Unser Wohlstand, unser Konsum unsere Freiheit genießen wir leider nur deshalb, weil andere Menschen ausgebeutet werden. Ich frage mich, wer letztenendes seine Previlegien für das Gut aller Menschen und der Weltweiten gleichheit am Ende tatsächlich aufgeben wollen würde…

Lupusductus schrieb am 31.12.2011 um 18:11 | [Fav-Liste] #
Schneemon

Jap, daher ist es das beste, das menschliche Ego auszulöschen oder abzuschwächen, ein Beispiel sind die Ameisen, eine simple Gesellschaft, die voll und ganz auf Allgemeinwohl und Selbsterhaltung ausgerichtet ist, aber um den Ego zu umgehen sehe ich nur zwei Wege, entweder die Abschaffung der “Intelligenz” im menschlichen Maßstab, denn wenn eine Lebensform nur auf ihren Instinkten basiert, gibt es kein Ich, oder aber die Intelligenz auf die nächste Ebene zu bringen, eine Art Meta-Intelligenz zu bilden, ein großes ganzes, von dem jeder trotzdem eine kleine, private Ecke hat die ihn ausmacht. Um das zu ereichen könnte man auf die Evolution warten oder aber mit Implantaten arbeiten, die alle untereinander verbunden sind. Solch ein Netz wäre aber unglaublich anfällig für Hackangriffe, und könnte schlimmstenfalls eine Massensklaverei hervorrufen, darüber hinaus wird wohl nicht jeder damit einverstanden sein einen Chip im Kopf zu haben, diese Leute müsste man also entweder dazu “überreden” oder vom Rest abkapseln, weil sie eine Gefahr darstellen. Also, um dieses eine Problem zu lösen muss man sich mit vielen anderen befassen.
Diese Ideen sind natürlich nicht ausgereift, weil sie in nur zwei Minuten entstanden sind, sicher gibt es auch andere und bessere Wege.

Schneemon schrieb am 31.12.2011 um 19:04 | [Fav-Liste] #
Kenny_OMG

true story bro

das sowas immer erst zum Ende des Jahres auftauchen muss ist schade, echt gut gemacht - die Stimme von Chaplin ist toll

Kenny_OMG schrieb am 31.12.2011 um 19:19 | [Fav-Liste] #
Kenny_OMG schrieb am 31.12.2011 um 19:26 | [Fav-Liste] #
ba-member

@Schneemon deine Theorie hat den Fehler, dass du Freiheit durch Sklaverei erreichen willst. Einen ähnlichen Fehler hat damals Stalin gemacht, der der Überzeugung war, dass Kommunismus nur durch starken Zentralismus erreicht werden kann, also dass das System nicht überwunden, sondern verstärkt werden muss. Wenn wir wirklich Forschritte machen wollen, müssten wir Politiker haben, die die Globalisierung endlich einmal ernst nehmen und nicht zurückkrebsen, sobald sich Nachteile für das eigene Land abzeichnen. Wir sind an einem Punkt in der Geschichte angelangt, an dem wir nicht mehr nach Landesgrenzen denken sollten. Das ist genau der Fehler, den die Politiker derzeit leben. Sie entscheiden nach dem Motto “Der Planet kann von mir aus vor die Hunde gehen, mein Land wird da irgendwie rauskommen.” Wenn wirklich etwas geändert werden soll, dann brauchen wir Regenten, die auch danach handeln.

Rhagai schrieb am 31.12.2011 um 20:13 | [Fav-Liste] #
Paradox

rico ich glaub du verstehst das “fight for it” in diesem video falsch.
man kann auch ohne waffen oder gewalt für etwas kämpfen

Paradox schrieb am 31.12.2011 um 21:09 | [Fav-Liste] #
Spitzbube

Ist aber auch ein sehr guter Film vom Charlie! =)

Spitzbube schrieb am 31.12.2011 um 21:19 | [Fav-Liste] #
ba-member

@KennyOMG
Oder zum Anfang des neuen Jahres, nur schon im vorraus.

UncleKracker4eva schrieb am 31.12.2011 um 21:40 | [Fav-Liste] #
illusion

Ich habe mir gerade einige Videos angeschaut, ich habe gelacht.
Als dieses Video lief wurde es bei mir im Zimmer ganz still.
Ich weiß nicht woran es lag, nach einiger Zeit wollte ich einfach los heulen.
Ob es daran lag, was er sagte, wie er es sagte oder an den Bildern, vielleicht aber auch wegen allem.
Was mich jetzt doch wundert, dass ich es nicht getan habe.

(Auf für den Fall von dummen Kommentaren ich musste es einfach loswerden)

illusion schrieb am 1.01.2012 um 1:45 | [Fav-Liste] #
Paradox

weiss jemand wie der track von dem video heisst ?

und weiss evt jemand ob chaplin das echt so gesagt hat und zu welchem anlass ? smile

Paradox schrieb am 1.01.2012 um 4:33 | [Fav-Liste] #
gameria

ganz ordentliche Gedanken sind hier aufgetaucht - ich denke die “Cyborgisierung” der Menschheit wird noch einiges positives ermöglichen, aber Technik ist an und für sich ja immer neutral und kann ebenso für den guten wie für den schlechte Zweck genutzt werden.

@paradox: der Track heisst “Time” ausm Inception Soundtrack (also wieder mal der gute alte Hans Zimmer) und die Rede stammt aus Chaplins Meisterwerk “Der grosse Diktator”

gameria schrieb am 1.01.2012 um 5:20 | [Fav-Liste] #
Lauda

so sad… but so ture…

Lauda schrieb am 1.01.2012 um 7:11 | [Fav-Liste] #
call_me_fidel

mein erster gedanke:
ist das nicht die melodie von “linkin park - burning in the skies” im hintergrund?

mein zweiter gedanke:
was erzählt der da?

mein dritter gedanke:
der hat recht.

call_me_fidel schrieb am 1.01.2012 um 8:30 | [Fav-Liste] #
ba-member

So einen brauchen wir grin

Uschimaniac schrieb am 1.01.2012 um 11:58 | [Fav-Liste] #
El Porno

Ist doch nix neues

El Porno schrieb am 1.01.2012 um 12:46 | [Fav-Liste] #
ba-member

@Lupus:
Wohlstand, Konsum und Freiheit?
Da hat es jemand genau NICHT verstanden.
Es stimmt zwar, dass sich jeder an die eigene Nase fassen sollte, aber es geht auch darum, dass unsere Gesellschaft realisiert, dass wir gerade NICHT in Freiheit und nicht im Wohlstand, sondern als Sklaven unserer selbst leben.
Was ist schon Besitz?
Besitz bindet dich, wo ist die Freiheit?
Was ist schon Wohlstand? Unser Wohlstand keine Zeit mehr für Freunde, Familie oder persönliche Interessen zu haben? Wie viel ist dann noch Wohlstand wert?
Und Konsum? Was ist Konsum? Nichts mehr als ein Verlangen und ein Begieren, was uns halt zum Sklaven unserer Selbst macht (das Ego befriedigen).
Wenn wir alle ehrlich zu uns sind, dann realisieren wir, dass wir schon ein kleines Zahnrad in dieser Maschine sind und nur noch von einem Extrem zum anderen wandern können…und das heißt, dass du entweder mit der großen Maschine bist oder ein einzelner Mensch.

Ein gutes Buch, was wirklichen Wohlstand zeigt, ist “Das Mädchen vom Amazonas”, eine junge Deutsche, die mit Amazonas Indianern aufwächst und in einer komplett harmonischen Umgebung aufwächst, wo alleine nur das Allgemeinwohl zählt, ohne viel zu besitzen.

Kopf@Tisch schrieb am 1.01.2012 um 13:00 | [Fav-Liste] #
Lupusductus

@KopfTisch

Finde ich gut, dass du den Gedanken aufgegriffen hast. Um den Chiasmus der Begriffe Freiheit und Wohlstand musst du mir nichts nahelegen. Jegliche Form von Freiheit birgt immer einen negativen Gegenpol (Gefahreneinwirkung von außen, Unbeständigkeit, Gesetzlosigkeit etc). Jedoch, wenn du deine Definition von Konsum und Freiheit auf eine Waage legst, haben wir in der ersten Welt immer die absolute Freiheit, zu jedem Zeitpunkt all das, was uns bindet, ablegen zu können. Das Verständnis, dass allen Strebens nach dem Alpha (Grundprinzip der Evolution, wiedergespiegelt im technischen Fortschritt der Menschheit), also dem Urinstinkt der freien Partnerwahl, der Attraktivitätssteigerung seiner Nachkommen und damit Sicherung seines Ahnenpfades, heutzutage durch Besitz und Wissensaneignung äquivaliert, bringt einen der Möglichkeit näher, deren Nichtigkeit in der heutigen Welt zu erkennen. Wer sich tatsächlich vom Tiersein abwenden möchte, der muss begreifen, dass eben der Nichtbesitz und das Akzeptieren der absoluten Gleichheit die einzige Form des wirklichen Menschseins (also wenn jemand den Menschen vom Tier absolut differenzieren möchte) darstellt. Einzig buddhistische Mönche haben dieses Prinzip voll umgesetzt und haben daher meine absolute Hochachtung vor allem. Ich bin seit dieser Erkenntnis mit mir im absolut Reinen, weil ich weiß, dass ich jederzeit alles aufgeben kann, was mich zu erdrücken droht. Du hast mit dem, was du sagtest völlig recht. Nur definiere ich die Freiheit, die wir genießen, als die Freiheit allem Entsagen zu können und unser Leben frei wählen zu können. Leider trifft diese Freiheit nur auf einen erschreckend Geringen Teil der Menschheit zu. Und diese, unsere Freiheit entsteht durch den Wohlstand - resultierend aus einem Ausbeutersystem, dass entgegen unserer vorgegaukelten Wertesysteme dem Rest der Welt schaden bringt.

Lupusductus schrieb am 1.01.2012 um 13:46 | [Fav-Liste] #
Arni

Die Musik ist von Hans Zimmer, ist der Soundtrack von Inception und heisst Time.

Arni schrieb am 1.01.2012 um 13:54 | [Fav-Liste] #
Hannibal III

Ist wirklich nichts Neues. Gibt jede Menge solcher Weltenverbesserer-Videos. Die Frage ist nur ob die Leute, die dahinter stecken, das auch ernst meinen, denn viele, seeeeeehr viele, die für mehr Gleichheit Fieden etc. “kämpfen”, machen das nur weil sie selbst betroffen sind, in irgendeiner Art und Weise. Ich kenne keine besser gestellten Menschen die für gerechtere Vermögensverteilung kämpfen… Das wurde hier aber schon zu genüge erwähnt.
Will man aber wirklich etwas ändern, so muss man, so traurig es auch klingt, für eine “Katastrophe” sorgen. Die Menschheit entwickelt sich nur am Rande des Abgrunds weiter. @Lupusductus: Eine löbliche Erkenntnis, jedoch auch gefährlich da man in einer barbarischen Welt wie dieser zur Zielscheibe wird, wenn man keine “Stärke” in Form von Dominanz zeigt. Jeder der seine animalische Natur “kontrolliert”, also nicht am großen Spiel der “Konkurrenz um Rangsteigerung” teilnimmt, wird von Jenen die teilnehmen denunziert. Weswegen, ich die o.g. Katasprohe als letzten Ausweg nenne. Alle fangen (mal wieder) von 0 an. Oder kennt jemand einen anderen Weg? Ich bin offen für Vorschläge.

Hannibal III schrieb am 1.01.2012 um 15:56 | [Fav-Liste] #
Francis

Was für ein schöner Gedanke.

Francis schrieb am 1.01.2012 um 15:57 | [Fav-Liste] #
1Mr_Sunshine8

charlie chaplin is einfach genial und wie recht er hat

1Mr_Sunshine8 schrieb am 1.01.2012 um 16:44 | [Fav-Liste] #
Lupusductus

@Hannibal smile Als ich früher 12 Monkeys gesehen habe, hielt ich immer zu Bruce Willis. Heute ist David Morse in diesem Film mein Held. Ja ich denke auch, das was dieser Erde wieder zu Erholung verhelfen wird, sind Dinge wie eine schreckliche Epidemie, oder ein gigantischer Vulkanausbruch (vgl den Relativ kleinen Krakatu: http://de.wikipedia.org/wiki/Krakatau und dessen Auswirkungen mit großen Vulkanen). Allerdings muss man hier auch hinnehmen, mit unter zu gehen.

Lupusductus schrieb am 1.01.2012 um 16:53 | [Fav-Liste] #
Hr. Niemand

Ja wir leben im Paradies, doch zerstören ist so viel einfacher und schneller als Erschaffen.

Hr. Niemand schrieb am 1.01.2012 um 18:06 | [Fav-Liste] #

Jetzt Kommentar schreiben!

Seite 1 von 2 Seiten  1 2 >

Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames Bildschirmarbeiter - lustige Bilder, lustige Videos, Ebay-Auktion, Flashgames
Jetzt bei Bildschirmarbeiter anmelden!

neue coole Sachen auf Bildschirmarbeiter vorschlagen!